5/29/2014

Eine Währung die dauerhaft gerettet werden muss… Wie lächerlich.

Klarer geht nicht mehr, wer jetzt schläft, verpasst viel!

Cyprioten klagen EU an - Es könnte das Ende von Bargeld sein.

Der Wahnsinn hat Methode und wohnt in Brüssel!
“Dem Dokument zufolge will die Kommission die europäische Versicherungsaufsicht in der zweiten Jahreshälfte um Rat bitten, wie persönliche Ersparnisse für die Rente angezapft werden könnten, um die langfristige Finanzierung anzukurbeln. 
Bis Ende des Jahres soll zudem geklärt werden, ob man ein europäisches Sparkonto einführen könnte. 
Dieses würde Sparern offen-stehen, deren Geld in kleine Firmen investiert werden könnte.”
Der Sparer, welche ja jahrelang Rente gezahlt hat, soll nun also seine Rente mit seinem eigenen Geld bezahlen. Ist dass nicht kurios!
Die Sparer dann noch zu Zockern zu machen, welche ja gerade von der Politik als Schuldige benannt werden ist wohl der Hohn. 

Diese europäischen politischen Kasperkinder scheinen jeden Bezug zur Realität zu verlieren und dies nur um sich ihre gut bezahlten aber leider wirtschaftlich und sozial sehr schädlichen Marionettenposten zu bewahren. 

Völker hört die Signale

 Lese  “Deutsche Wirtschafts Nachrichten”.




Die EU ist die grösste Verbrecherorganisation Europas.

Wir werden regiert von abgetakelten Politikern die in ihren südlichen Bananen-republiken nicht mehr gebraucht werden versuchen in Brüssel die Gemeinschaft aus zu rauben und natürlich sich selbst und möglichst noch einen grossen Verwandten – und Bekanntenkreis zu bedienen.  

Sobald der Euro bargeldlos ist, werden sich diese EUliten hemmungslos bedienen. 
Da bekommt das Wort Bankraub eine ganz neue Bedeutung.
 

Frankreich-Pleite steht bevor - Vergemeinschaftung der Schulden droht.
BZÖ fordert Offenbarungseid von Bundesregierung und Vorbereitung eines Referendums.
Die kriminelle Energie zeigt sich überall in der EU. 
 Warum glauben Sie, dass die EU weitgehend entwaffnet ist und alle Waffen in einer zentralen Datei gespeichert wurden.
Warum glauben Sie, dass die EU laut Vertrag von Lissabon die Todesstrafe bei schweren Unruhen wieder einführen kann!
Aber es ist nicht nur unser Spargeld.
Es sind die EU- Gesetze gegen die Meinungsfreiheit mit Gesetze für Toleranz.
EU- Gesetze gegen die persönliche Entfaltungsfreiheit (Gendermainstreaming, Gleichstellung).
Es sind EU-Gesetze zur Förderung von Lobbyisten Glühlampenverbot, Genmais, Gurkennormung, Reihenimpfungen.
Es sind EU- Gesetze und Maßnamen zur Stabilisierung der Diktatur (INDECT, Zentrale Waffendateien, Abhörmaßnamen etc.etc..

  
Frau Lagarde hatte  im Herbst vergangenen Jahres vorgeschlagen, eine “Vermögensabgabe” in Höhe von 10% auf alle Vermögenswerte der EU-Bürger zu erheben inkl. Grundbesitz

NICHT NUR SPARGUTHABEN SONDERN “VERMÖGEN” ! !
Die Deutsche Bundesbank, Monatsbericht Jannuar 2014 :
“Einmalige VERMÖGENSABGABE als Instrument zur Lösung nationaler Solvenzkrisen im bestehenden EWU-Rahmen

Es ist geplant eine Abgabe auf das “Nettovermögen”(Vermögen – Schulden) einzuführen ! Nachzulesen im Internet unter “Deutsche Bundesbank”. Ein 160 Seiten Bericht, besonders interessant Seite 52-54.
VERMÖGEN
Ihr Grundstück im Waldviertel ist notariell bestätigt und im Grundbuch eingetragen. Möglicherweise bekommen Sie von der zuständigen Gemeindeverwaltung einen Fragebogen zur Erläuterung und Ergänzung der Eintragungen. Somit ist Ihr Vermögen (Grundstück) lückenlos katalogisiert.
Jetzt ist es ein Leichtes Ihnen einen prozentualen Wert als Vermögensabgabe in das Grundbuch zu schreiben. 

Die Bank kommt dann zu Ihnen und erläutert den Kapitaldienst. Ja so wird es laufen.

Es könnten das  Ende die sein, welche das Bargeld unbedingt abschaffen wollen, um gerade diesen Banken-Run zu ermöglichen. 

Zudem sollte Grade der “Bankensturm” zur Insolvenz einer Bank führen, wenn alle gleichzeitig ihr Bargeld abheben wollten.
Das wäre dann genau der EU- Sinn, wenn Bargeld abschafft wird. 
Wer sich dieser Hyper-Illusions-Eurokratie gewalttätig gegenüberstellt, findet sich schnell in einem aussichtslosen Konflikt mit der hoch-trainierten und sehr gut ausgebildeten EUROGENDFOR wieder (einfach mal danach googeln – die EUROGENDFOR haben nach dem Vertrag von Lissabon das Recht Aufstände mit Schusswaffen zu beenden – ganz EU-offiziell!

Mann kann nur hoffen, dass die Menschen sich NICHT gegenseitig wieder von irgendwelchen Rattenfängern aufhetzen lassen. Das wäre nur im Sinne der Herrschenden Eliten

Eine Währung die dauerhaft gerettet werden muss… Wie lächerlich.
Die Bürger sollen endlich erfahren, dass die EZB nur eine Filiale der FED ist.
Denn warum sickert das durch? das Durchsickern muss gewollt sein.



Herr Jörg Haider hat es uns korrekt vorausgesagt..Für diese Wahrheit ist er 16 Tagen danach gestorben. Möge er in Frieden in ruhen!

  
Gerald Grosz BZÖ erinnert an Jörg Haiders Warnungen im Jahr 1994
In der Parlamentsdebatte vom 13.06.2012 erinnert Gerald Grosz an die Warnungen von Jörg Haider im Jahr 1994 im Zusammenhang der Euro-Vorbereitungen vor Italien und Griechenland. Damals schon waren Alternativen möglich gewesen.

 Und was die EU betrifft: Sie wird wohl genau noch solange bleiben, bis sie ihr eigentliches Ziel erreicht haben wird.



Auf diese Pläne gibt es nur eine Antwort: Sich unabhängig machen vom Euro!

Alles beruht auf Geld! Ohne das Geld wären all diese Verbrechen gar nicht möglich.
Geld ist nur eine Vereinbarung auf einen Tauschwert für eine Ware. 
Wenn diese Vereinbarung nicht mehr gilt, ist Geld nichts mehr wert! 
Wer bis dahin sein Geld mit Geldgeschäften verdient hat, ist nichts mehr wert, kann nichts mehr herstellen, was einen Wert hat und wird verhungern! 

Der Bauer hingegen, bislang am unteren Ende der Wertschöpfung, ist plötzlich der Reichste, denn er produziert Waren mit Tauschwert: Lebensmittel.
Wenn wir das Geld nicht mehr akzeptieren, verkehren sich die Verhältnisse. 
Nur wer etwas tauschbares produziert, also echte Werte erschafft, dem wird es gut gehen. 
Alle, die ihr Vermögen mit dem Leid und Kapital anderer erreicht haben, werden nichts mehr haben und vergehen.

Was den Wert des Geldes angeht, werden wir schon seit Jahrzehnten belogen!
Der reale Gegenwert des Geldes existiert nicht! Das System Geld schon lange zerbrochen, wir wollen es nur noch nicht wahr haben, da sonst all unser schönes Geld nur noch ca. ein Viertel des Wertes hat.

Hat das Land der Dichter und Denker diesen Satz verstanden oder ist hier noch ein wenig Nachhilfe nötig? 
Ernüchtere Lebenstipp zur Bankenkrise




Kampf gegen die Neue Weltordnung - Deutsche Synchronisation 

Verstehe deinen Feind und verstehe die Waffen die er verwendet .

"Das Geld-System ist der Kopf der Schlange.

Schneide den Kopf von der Schlange und der Rest wird verwelken und absterben.
Die Zeit nur zu reden ist vorbei und die Zeit für Action ist gekommen.
Es ist an der Zeit, dass die Leute das System nicht mehr akzeptieren.

ALLE!

Hör auf das System zu befolgen und du wirst es lahmlegen
und die beste Art dies zu tun ist Liebe.
Nähere dich jedem Problem mit Liebe.

Es ist viel leichter für die Prinzipien zu kämpfen als sie zu erfüllen
und es braucht eine weit mutigere Person für die Dinge aufzustehen
und ins Gesicht der Autorität zu spucken als nur blind
den Befehlen zu folgen aufgrund Angst vor Konsequenzen.

Verstehe, dass wir alle eins sind und der Schlüssel
zu echter Veränderung und Einheit dieser Welt in Liebe liegt.
Es ist an der Zeit das ganze auszuschalten und es aus hungern zu lassen.
Fang jetzt an!"



Cyprioten klagen de EU aan - Het einde van Bargeld.

Cypriotische spaarders die geld hebben verloren tijdens de financiële crisis van hun land, hebben vier rechtszaken aangespannen tegen de Europese Centrale Bank (ECB) en de Europese Commissie. 

De Cypriotische regering had de keuze tussen moord en zelfmoord. En die keuzes zijn aangedragen door de troika van ECB, IMF en EC. 

De diefstal van de ECB  met de EU mag niet ongestraft blijven. Terecht dat deze mensen de gang naar de rechtbank hebben ingezet. 

MAAR, Ze klagen so oder so wel wellicht de verkeerden aan!!! 
Niet de ECB of de Europese Commissie hebben deze situatie veroorzaakt!
Misschien moeten ze toch maar naar de eigen politici kijken die onverantwoord met hun belastinggeld is omgesprongen. 



 
De komende jaren zullen we klaargestoomd worden om afscheid te moeten gaan nemen van contant geld. Dat is mijn voorspelling. 
Volgens onze jongeren worden ze in het onderwijs ook al erop voorbereid.
Alle voordelen worden goed belicht, zelfs met continu de reclame pinnen op tv,  en nadelen zijn er nauwelijks.
Twee keer achter elkaar twee honderd euro pinnen, lukte al niet meer, was de boodschap in te lezen, dat men naar de bank-zelf moest gaan.


EU-wetgeving zal ons tot werkslaven maken!
Helaas, want waarvoor al publiek gewaarschuwd werd met de EU opmerking “Er kan alleen op een pijnlijke manier uit de crisis gekomen worden”  
En dan zal de wet van de confiscatie zeer doeltreffend zijn!

Dijsselbloem heeft er zelf voor gezorgd dat dit in elk Europees land kan gebeuren.
Dijsselbloem had in twee afzonderlijke interviews voor persbureau Reuters en de Financial Times gezegd dat het reddingsplan voor Cyprus als blauwdruk kan dienen voor de rest van de Europese bankensector. 
Later op de dag verklaarde hij snel, dat Cyprus een specifiek geval is en er geen sprake is van modellen of ‘blauwdrukken’. 
Bij Pauw en Witteman zei Dijsselbloem: ‘Ik kende het Engelse woord voor blauwdruk (template, red.) niet eens. Dat heb ik vandaag pas geleerd.’
Een ieder ander die een klein beetje technisch Engels beheerst weet dat het een Blueprint is en geen Template.
Dat terzijde, de Cyprus methode is wel degelijk een opmaat naar de toekomst.


Zo was er een ict ondernemer 
die op zijn rekening een mededeling trof dat hij vd € 850.000 maar € 140000,- kon opnemen de rest was gereserveerd ( en gestolen dus door Dijsselbloem en cs). 
Uit de diverse bronnen blijkt wel degelijk dat het hier een blauwdruk betreft waarmee Dijsselbloem even lekker scoort in Brussel 
EU -Gelegaliseerde diefstal. Moreel en ethisch verwerpelijk.


Het internationale persbureau Reuters heeft bevestigd waar we al een tijd lang voor waarschuwen: de EU wil beslag leggen op het spaargeld en de pensioenen van al zijn onderdanen -zo’n 500 miljoen in getal- met de smoes, om daarmee ‘investeringen’ te doen, de economie aan te jagen en de kloof die de banken na het uitbreken van de crisis hebben achtergelaten, te dichten. 
Voor de duidelijkheid: het gaat hier om een onvrijwillige ‘bijdrage’, oftewel een regelrechte confiscatie van het privégeld van de Europeanen. 

 Eerst werd gedacht dat Reuters een slechte grap wilde uithalen met een artikel genaamd: “Europese beleidsmakers overwegen spaargelden te gebruiken om financieringsruimte te bieden”, maar na enkele uren zonder reactie moest erkend worden dat het helaas waar is.
Helaas, want alles waarvoor gewaarschuwd werd met de opmerking “Er kan alleen op een pijnlijke manier uit de crisis gekomen worden” en alles wat de spaarders en burgers van Cyprus hebben moeten doormaken, lijkt op het punt te staan in alle Europese lidstaten doorgevoerd te gaan worden.


Het document toont aan dat het in de verste verte niet de goede kant op gaat met Europa, zoals politici en media beweren. 

Integendeel – dat de EU dit soort drastische stappen wil nemen, zegt meer dan genoeg over de wanhoop die er achter de spiegelende ramen van de Europese gebouwen in Brussel heerst.
Daarom wil Brussel uw spaar- en pensioengeld gaan gebruiken, zogenaamd om te ‘investeren’. 

Ook kan het geld worden ‘verpakt’ in dezelfde gewraakte kunstmatige financiële producten (securitizations) die mede de oorzaak van de financiële crisis zijn geweest. Hiermee gaat de Unie feitelijk als een soort hedgefonds opereren.

Herverdeling welvaart van burgers naar EU en banken
Het door de eurocraten expres veroorzaakte failliet van Europa wordt ook op deze wijze stap voor stap afgewenteld op de burgers. Het document werd hoogstwaarschijnlijk niet voor niets ‘gelekt’ naar Reuters. 

En de reactie van het volk (volkeren) zou wel eens erg onvoorspelbaar kunnen zijn en als een boemerang op deze bankrovers kunnen terugslaan. 
De welbekende druppel.
Wij , en vooral de Fransen, zijn geen Cyprioten. Tenminste, nog niet. En de situatie is anders. En burgerlijke ongehoorzaamheid is een machtig wapen dat de elite sneller de kop kan kosten dan ze denken.
Ze zullen bang zijn en doodsangsten uitstaan als ze deze plannen tot uitvoer proberen te brengen.
We wachten het maar af.

En de Fransen weten hoe de guillotine werkt

Cyprus was en is een test case. 
Als de ECB deze rechtzaken wint wordt deze strategie in andere landen ook toegepast.  
En zo gaat het gebeuren. Straks een eu belastingsysteem, daarna een heffing op spaartegoeden, dat is het plan.

Wat zoveel wil zeggen als dat mensen ook aangezet gaan worden hun spaartegoeden te gaan gebruiken om zogenaamd de economie aan te jagen. 
 Het is al begonnen. Nederlandse pensioenfondsen gaan investeren in Nederland. Hiervoor wordt dan een of ander bureau voor opgezet. Dag pensioengeld. 
 Sparen bij een bank..... hoe slim (of dom?) kun je zijn? 
 Spreiden had en heeft geen zin, de ratio wordt bepaald door de belasting dienst, dit is ook een van de redenen dat we allemaal ineens een bezopen lang Iban nummer moesten hebben.

Aan de ongelovige, 
Google even relaxt op NOODWET FINANCIEEL VERKEER, 25 mei 1978.

- Als de EU dit niet kan dan zal onze regering dit doen.


















5/06/2014

EUROGENDFOR(CE) Die Europäische Privat Armee mit EU - licence to kill

Die Todesstrafe wurde abgeschafft in West-Berlin am 20.Januar 1951
EU Kommission führte die Todesstrafe wieder ein in  2009

Deshalb die friedlichen Montagsdemo + GEHT ALLE HIN-

 


Die Globalisierung: Proteste der Bürgeraufstände in Europa für eine andere Welt 
- Eine Dokumentation von Samuel Luret & Damien Vercarmer
 
Seit Beginn dieses Jahrhunderts gab es mehr Bürgerunruhen als in den 60er Jahren. In Athen gingen Schüler und Studenten auf die Straße, in Kopenhagen die "Altermondialisten" und in der chinesischen Stadt Shenzhen die Arbeiter der Ricoh-Werke. 
Auf den ersten Blick haben diese Bewegungen nichts miteinander gemein. 
Außer: 
Sie werden alle von jungen Menschen getragen, die ihrer Unzufriedenheit über die Globalisierung Gehör verschaffen wollen. 
Die Dokumentation untersucht die Beweggründe der Protestierenden.

Griechenland, Frankreich, Dänemark, Brasilien oder China - überall auf der Welt regt sich entschiedener Widerstand. 
Hier der Zorn der Jugendlichen, dort die Kritik an den gesellschaftlichen Verhältnissen, der Aufstand der vom System Ausgeschlossenen.
Nie zuvor war der Geist der Revolte so stark und so verbreitet. 

Allein im Jahr 2009 wurden weltweit 524 Aufstände gezählt, und fast ein Drittel davon fand in Europa statt. 
Alle Proteste werden von jungen Menschen getragen, die ihrem Unmut über die Globalisierung Luft machen wollen.

EUROGENDFOR(CE) Die Europäische Privat Armee mit EU - licence to kill

2009 
ist die Todesstrafe in Deutschland wieder eingeführt.
Die Todesstrafe in Deutschland ist seit dem 8.9.2009 durch die Hintertür der Lissabonner Verträge wieder eingeführt worden:


EU- Vertrag von Lissabon
José Barroso, Päsident der Europäischen Kommission, vergleicht diese EU mit einem Imperium. 
Er betont dabei, 
dass es einen ganz wesentlichen Unterschied zu den bisherigen Imperien gibt, nämlich, dass diesmal die Europäische Politiker der Mitgliedsländer freiwillig mithelfen mit Privatisierung, Globalisierung, Entstaatlichung und ihre Souveränität Ihres Landes aufgeben.

Todesstrafe
Die EU Politiker haben die Todesstrafe wieder neu eingeführt 
Dies wurde unterzeichnet von de Mitgliedstaaten. 

Mit dem Vertrag von Lissabon wird die Charta der Grundrechte rechtsverbindlich.
Im Artikel 2 dieser Grundrechtecharta steht unter (2): Zwar darf niemand zur Todesstrafe verurteilt oder hingerichtet werden, 
aber
das Problem liegt im "Kleingedruckten", im Vertrag, in den sogenannten Erläterungen zur Grundrechtecharta. 
Da steht:
"Eine Tötung wird nicht als Verletzung des Artikels betrachtet,wenn es erforderlich ist,einen Aufruhr oder Aufstand rechtmäßig niederzuschlagen".

Die zweite Ausnahme, wann die Todesstrafe verhängt werden darf:
"Für Taten in Kriegszeiten                                      
oder bei unmittelbarer Kriegsgefahr."                  

Das heißt, in der Grundrechtecharta und damit dem Reformvertrag ist die Todesstrafe nicht mehr grundgesetzwidrig! 
Politiker reden sich gerne raus, indem sie argumentieren, die Todesstrafe werden (noch) nicht eingeführt. Dies stimmt zwar, ist aber gar nicht der Punkt. 

Würden Sie einer Verfassung zustimmen, in der die Todesstrafe nicht mehr verboten ist und sich mit dem Hinweis begnügen, dass dies ja noch lange nicht bedeutet, dass die Todesstrafe auch wieder eingeführt wird? 
Warum wurden diese Textstellen 2007 wieder in die Erläuterungen aufgenommen?