12/31/2014

Mit falscher Mediainfo, PEDIGA wird zu Unrecht diffamiert

Den Medien hat RTL mit diesem Vorgehen einen Bärendienst erwiesen. " Und nicht nur das. Es bestätigt die Einstellung der Demonstranten zu "den Medien" und das totale moralische Versagen eben dieser Medien!
Auf dieser Art  werden immer mehr zu den Demos gehen.   

Auch im Ukraine Konflikt war ein Bildreporter inkl. N24 involviert mit dem Russischen Geisterkonvoi in die Ukraine. Die Regierung in Kiew ist natürlich gleich auf den Zug aufgesprungen.

Ich habe immer mehr Verständnis für die Menschen die gegen die Medien auf die Strasse gehen in Dresden (Pegida), wie auch bei den Mahnwachen (egal was man von diesen Hält). Mehr Objektivität, Lieber weniger schnelle Nachrichten, dafür richtig korrekte und keine Gerüchte (siehe Hektische Ukraine Berichterstattung).

-Umfrage: 81,7% Verständnis für PEGIDA!

Immer wieder beschweren sich die PEGIDA Teilnehmer, sie würden zu Unrecht als "Nazis" diffamiert, man wolle sie mutwillig in die rechtsradikale Ecke schieben, obwohl es sich größtenteils um "ganz normale Bürger" handle. 

Und obwohl auch bekannte Neonazis und organisierte Rechtsextremisten in Dresden mitmarschieren, ist das Spektrum der Teilnehmer tatsächlich keinesfalls auf einschlägige rechtsradikale Kreise beschränkt: 
Vom Renter bis zum jungen Pärchen ohne erkennbare äußere Abzeichen einer extremen politischen Einstellung reicht die Bandbreite der Pegida-"Bewegung", wie sie sich selbst gerne nennt.

pegida demo poster 

Die Pegida-Bewegung in ihren eigenen Worten

Viele Teilnehmer eint die Ablehnung der etablierten Medien - mehrfach gab es auch von Seiten der Veranstalter die Aufforderung, nicht mit diesen zu sprechen, der Schlachtruf "Lügenpresse" ist in Dresden immer wieder zu hören. Die Medien würden die Aussagen der Teilnehmer ohnehin nur manipulieren, verdrehen oder gar nicht erst senden.

Panorama war am Montag in Dresden - hat sich mit den Demonstranten unterhalten und zugehört. Wir dokumentieren die Pegida-Bewegung in ihren eigenen Worten. Ein weiterer gängiger Vorwurf lautet, die Aussagen würde sinnentstellend geschnitten oder bösartig verkürzt.


 Deutsche Bürger werden zu Täter diffamiert und sind Opfer zugleich von ihrer verlogenen Politik. 

 PEGIDA.. das sind Deutsche die Angst um ihre Heimat haben.
Ich kann mir meine Respekt über die Dresdner Bürger nicht verkneifen,

Sie haben das geschafft wozu andere einfach nicht in der Lage sind, sie mobilisieren ihre Bürger zu 15.000, das soll ihnen erst mal eine Stadt im Westen nach machen.
PEGIDA wollen keinen Krieg mit Russland, auch sind sie gegen eine trostlose Islamisierung
ihres Landes.
Und sie wollen keine Asylantenschwämme, die keinen  Zukunft in Deutschland haben bei den verlogenen Deutsche USA Politik wobei die Asylanten auch nur ausgenutzt werden. .    

Diese grundlegenden Rechte darf man einem Volk nicht absprechen
alles andere ist Unterdrückung und die Entmündigung des eigenen Volkes.
  

Russland: Salafisten versuchen verstärkt Muslime aus Tatarstan anzuwerben

Tatarstan ist ein neu entdecktes Operationsgebiet für Salafisten. Dabei haben sie eine klare Strategie. Sie werben zunächst aktiv kriminelle Personen ab, um sie in ihren bewaffneten Kampf einzubinden. Die ideologische Schulung beginnt schon im Gefängnis. 
Doch Moskau ist entschlossen und bekämpft die Extremisten mit allen Mitteln. 

Wahabitische Salafisten versuchen in Russland – verstärkt in der russischen Region Tatarstan – junge Muslime anzuwerben. Die autonome Republik Tatarstan unter ihrem Präsidenten Rustam Nurgalijewitsch Minnichanow ist bedroht von einer schleichenden Islamisierung. Dabei geht es vor allem um den politisch motivierten Islam, denn die Tataren leben im Stile des klassischen Islam und sind mehrheitlich säkular.

Doch der Wissenschaftler am Russischen Institut für Strategische Studien (RISI), Rais Suleymanov, ist besorgt. Er könne beobachten, dass die von Saudi Arabien finanzierten Salafisten insbesondere kriminelle Tataren rekrutieren. „Kriminelle Zirkel werden ersetzt durch militant islamistische Gruppierungen“, erklärt Suleymanov der russischen Nachrichtenagentur Interfax. Die ideologische Schulung beginne schon in den Gefängnissen. Wenn die Gefängnisinsassen ihre Haft abgesessen haben, kehren sie als religiöse Expremisten in die Gesellschaft zurück.

Ermordung von Staatsbeamten durch Salafisten
Zwei Vorfälle aus dem Jahr 2012 zeigen, wie groß die Gefahr durch den Salafismus ist. In der Hauptstadt Kazan verübten militante Islamisten separate Mordanschläge gegen zwei religiöse Führer Tatarstans. Der erste Anschlag galt dem Mufti von Tatarstan, Ilduz Faizov, der die Attacke überlebte. Doch beim zweiten nahezu zeitgleichen Anschlag, wurde der Vorsitzende für religiöse Erziehung der Republik Tatarstan, Valiula Yakupov, mit mehreren Kopfschüssen ermordet.
Yakupov hatte in öffentlichen Mitteilungen mehrmals Stellung gegen den Wahabismus bezogen. Er sprach sich offen für ein Verbot des Wahabismus in Russland aus. Das religiöse und politische Establishment von Tatarstan ist in den Augen der Wahabiten der verlängerte Arm des Kreml. Offiziellen Aussagen des FSB zufolge war der Mörder Yakupovs der islamistische Auftragsmörder Rober Valeyev. Er und sein Komplize Ruslan Kashapov wurden später im Rahmen einer polizeilichen Operation getötet.

Radikaler Islam auf dem Vormarsch
Die Salafisten sind nicht nur in Tatarstan aktiv, sondern auch in Zentralasien und dem Nordkaukasus. Der Journalist bei der russischsprachigen israelischen Zeitung Novosty nedely, Alexander Maistrovoy, sagt, dass der radikale Islamismus zusätzlich in den Regionen Krasnodar, Stavropol und an der Wolga im Vormarsch sei. 

Vergangenes Jahr sollen sogar einige Imame aus der Region Stavropol, junge Musliminnen zur Vollverschleierung aufgefordert haben. 

Moskau nimmt die Bedrohung durch den Islamismus ernst. So wurden seit Beginn des Jahres insgesamt 50 Salafisten durch russische Sicherheitskräfte getötet 

(mehr hier).

















Churchills Angehörige besorgt wegen Interesse am Islam

Ein Historiker der renommierten Universität Cambrigde hat bei seinen Recherchen eine interessante Entdeckung gemacht. Offenbar sorgte sich die Familie des einstigen britischen Premierministers Winston Churchill, dass dieser zum Islam konvertieren könnte. Der Politiker zog das jedoch nie ernsthaft in Erwägung.

Churchills Todestag jährt sich am 24. Januar zum 50. Mal. (Foto: Flickr/ Winston Churchill by Ben Sutherland CC BY 2.0)
Churchills Todestag jährt sich am 24. Januar zum 50. Mal. (Foto: Flickr/ Winston Churchill by Ben Sutherland CC BY 2.0)


Die Familie des früheren britischen Premierministers Winston Churchill (1874-1965) hat sich Sorgen wegen dessen Sympathien für den Islam gemacht. 

Churchills spätere Schwägerin Gwendoline Bertie schrieb 1907 dem Politiker: «Bitte tritt nicht zum Islam über». Sie habe bei Churchill eine Tendenz zum Paschahaften bemerkt und bitte ihn, gegen etwaige Versuchungen anzukämpfen.

Den Brief hat der Historiker Warren Dockter von der Universität Cambridge bei Recherchen zu einem Buch über den Staatsmann Churchill und sein Verhältnis zur muslimischen Welt entdeckt, wie britische Medien am Sonntag berichteten.


Churchill zog es nie ernsthaft in Betracht, überzutreten», sagte Dockter dem Independent.
Er sei zu dieser Zeit mehr oder weniger Atheist gewesen, der Islam habe ihn aber auf besondere Weise fasziniert. 

Er habe privat sogar hin und wieder arabische Kleidung getragen.

Ebenfalls 1907 schrieb Churchill demnach selbst in einem Brief, er wünsche, er sei ein Pascha – und meinte damit einen Ehrenrang im Osmanischen Reich.

Churchills Todestag jährt sich am 24. Januar zum 50. Mal. Er war britischer Premierminister von 1940 bis 1945 während des Zweiten Weltkriegs und von 1951 bis 1955.













Merkel: Mit- Kommentierte Neujahrsansprache

Da man die Neujahresansprache der Bundesquotendiktatorin nun wirklich nicht unkommentiert so stehen lassen kann, hat einer dies mal aus dem Bauch heraus.............

 Merkel in ihr Braun farbiges Hemd  in Afhanistan 




Merkel: "Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,
(Kommentar: Malocht für mich ihr unwerten Arbeitssklaven)

Merkel: 2014 wird als ein Jahr in Erinnerung bleiben, das anders verlaufen ist, als wir uns das zu Silvester vor einem Jahr vorstellen konnten.

(Kom.: Ja, die faschistische Diktatur in Deutschland hat sich noch mehr gefestigt)


Merkel: Es war das Jahr, in dem wir in Europa in lange nicht gekannter Härte erfahren haben, was es bedeutet, wenn Grundlagen unserer europäischen Friedensordnung in Frage gestellt werden - also die freie Selbstbestimmung der Völker. Genau das mutet Russland der Ukraine zu.

(Kom.: Du hättest dich vielleicht mal besser erkundigen sollen, was dort wirklich abläuft und nicht einfach die Lügen der Propagandamedien weiterverbreiten, und die Pamphlete verlesen, die dir dein Busenfreund Obama zukommen lässt)


Merkel: Es steht völlig außer Frage, dass wir Sicherheit in Europa gemeinsam mit Russland wollen, nicht gegen Russland. Aber ebenso steht völlig außer Frage, dass Europa ein angebliches Recht eines Stärkeren, der das Völkerrecht missachtet, nicht akzeptieren kann und nicht akzeptieren wird.

(Kom.: Wenn Europa jemanden, der das Völkerrecht permanent mißachtet, nicht akzeptieren will, dann müssen wir ab sofort jegliche Verbindung mit VSA lösen, die EU auflösen und vor allem Merkel und Gauck lebenslänglich in den Knast stecken. Denn Merkel und Gauck sind die schlimmsten Kriegstreiber gegen Russland, das übrigens keinerlei Grund dazu gegeben hat. VSA befiehlt Europa Santionen gegen Russland, um seine eigenen Exporte dorthin zu steigern. Und das weiß Volksverräterin Merkel ganz genau und spielt dabei zu unseren Lasten mit)

Merkel: Deshalb war 2014 auch das Jahr, in dem Europa genau diese Herausforderung verstanden und gemeinsam mit seinen transatlantischen Partnern angenommen hat.

(Kom.: Genau diese transatlantischen Partner, die keine Partner, sondern kriminelle Verbrecher und immer noch Besatzer sind, die Europa aussaugen, uns in einen Krieg schicken wollen, der wieder einmal nur verbrannte Erde in Europa hinterlassen wird, das sind genau die Probleme, von denen wir uns lösen müssen, um endlich echten Frieden zu bekommen. Und natürlich von den Lobbyhörigen Politikern)


Merkel: Europa hat sich entschlossen, sich nicht spalten zu lassen, sondern stärker denn je als Einheit zu handeln, um seine Friedensordnung und seine Werte zu verteidigen. Werte, die Europas Zukunft als Ganzes und die seiner Mitgliedstaaten politisch wie im Übrigen auch wirtschaftlich tragen.

(Kom.: Das haben die Lobbyisten im EU Parlament (denn Politiker sind das wahrlich keine mehr) ja schon sehr gut hin bekommen. Die EU ist kein demokratisch politisches Gebilde, sonder nur noch eine Diktatur, die den Konzernen und dem Weltkapital hörig ist, und die europäischen Bürger dafür hoffnungslos verrät und deren Lebensgrundlagen systematisch vernichtet)


Merkel: Diese Einheit Europas ist kein Selbstzweck, aber sie ist der Schlüssel, um die Krise in der Ukraine zu überwinden und die Stärke des Rechts durchzusetzen.

Kom.: (Recht? Ich höre wohl nicht richtig. Gerade im Fall der Ukraine wird jegliches Recht mit Füßen getreten. Massenmord im Auftrag der NATO (MH17). Lügengeschichten über Russland und die Ostukraine verbeiten. Wahre Meldungen über die tatsächlichen Hintergründe vorsätzlich verschweigen. Hier wird KEIN Recht umgesetzt, sondern mit den kriminellsten Mitteln weiter versucht, dem kleinen atomaren Schurkenstaat VSA zu absoluter Weltmacht zu verhelfen. Auf Kosten der Menschheit)

Merkel: 2014 wird auch als das Jahr in Erinnerung bleiben, in dem die schreckliche Krankheit Ebola die Menschen Westafrikas in bislang nicht gekanntem Ausmaß heimsuchte. Ich danke allen, die einen Beitrag dazu leisten, diese Krankheit, die noch lange nicht besiegt ist, einzudämmen: den Ärzten, den Pflegern, den Helfern des Deutschen Roten Kreuzes und nicht zuletzt den Soldaten, die hier wie anderswo auf der Welt ihr Leben für uns einsetzen.

(Kom.: Eine Krankheit, auf die VSA ein Patent hat. Eine Krankheit, die immer wieder sporadisch auftrat. Wahrscheinlich immer dann, wenn VSA in Afrika einen Feldversuch unternahm, ob dieser sogenannte Virus nun endlich Pandemiefähig ist. Beim nächsten Mal klappt es bestimmt. Vielleicht auch, ohne dass das Rote Kreuz dann unter dem Vorwand der Impfung die Leute dort mit dem Virus infizieren muss. Ach ja und dann noch die Soldaten. Wenn man die nicht nur in diese Länder entsandt hat, um dort die Bodenschätze für VSA in Beschlag zu nehmen und zu bewachen und dabei unschuldige Frauen und Kinder zu ermorden)


Merkel
: 2014 mussten wir außerdem erleben, dass die Terrororganisation IS alle Menschen verfolgt und auf bestialische Weise ermordet, die sich ihrem Herrschaftswillen nicht unterwerfen. Diese Terrororganisation wütet ganz besonders in Syrien und im Nordirak, aber sie bedroht auch unsere Werte zu Hause. Die freie Welt stellt sich ihr entgegen. Dazu leisten auch wir Deutschen unseren Beitrag, denn das ist in unserem Interesse.

(Kom.: Und was ist IS, vormals ISIS? Ein künstliches Konstrukt der VSA, wahrscheinlich sogar ein Ableger der Al Quaida. Ins Leben gerufen vom weltweit größten Rauschgiftschmuggler CIA. Und wer holt die Sympathisanten dieser verbrecherishcen islamischen Mörder in ungebremster Menge nach Europa und Deutschland, damit die hier in aller Ruhe ihre Morde vorbereiten können und sogar Europa unterwandern, damit der IS auch in Europa bald losschlagen kann? Solche Volksverräter mit Merkel und Gauck. Hat euch nun eigentlich Israel oder VSA den Befehl gegeben, den Hooton Plan umzusetzen?)

Merkel:  Eine Folge dieser Kriege und Krisen ist, dass es weltweit so viele Flüchtlinge gibt wie noch nie seit dem Zweiten Weltkrieg. Viele sind buchstäblich dem Tod entronnen. Es ist selbstverständlich, dass wir ihnen helfen und Menschen aufnehmen, die bei uns Zuflucht suchen.

(Kom.: Klar, Flüchtlinge. Deshalb kommen ja uach fast ausschließlich junge kräftige Männer, die ihre Familien in diesen sogenannten Krisengebieten im Stich lassen, anstatt sie zu beschützen und für sie zu kämpfen. Und warum kommen diese "Flüchtlinge" nach Europa und werden nicht umgehend nach VSA verbracht, nach dem Verursacherprinzip? Aber dieser Verbrecher in Übersee machen ja ihre Grenzen gegen diese Zuwanderung dicht. Die wollen die Islamistenverbrecher nicht in ihrem Land haben. Aber Europa, insbesondere Deutschland kann man auf diesem Wege ja prima destabilisieren und letztendlich vernichten, wie es ja schon lange Zeit der Plan der kriminellen Eliten war und immer noch ist)


Merkel: Kürzlich erzählte mir jemand von einem Kurden, der heute Deutscher ist. Vor vielen Jahren sei er aus dem Irak geflohen - unter sehr schwierigen Bedingungen. Unter Lebensgefahr. Er habe gesagt, das Wichtigste sei für ihn in Deutschland, dass seine Kinder hier ohne Furcht aufwachsen könnten.

(Kom.: Wenn er ein Kurde ist, dann bleibt er auch ein Kurde. Ein Pass macht noch keinen Deutschen, auch wenn es schön zu euren Hooton Plan passt. Und warum ist dieser Kurde nicht in VSA? Die haben durch ihre Wirtschaftskriege doch schließlich dafür gesorgt, dass der fliehen ?musste? )

Merkel:  Das ist vielleicht das größte Kompliment, das man unserem Land machen kann: dass die Kinder Verfolgter hier ohne Furcht groß werden können.

(Kom.: Dafür aber Furcht und Schrecken unter der einheimischen Bevölkerung verbreiten können)

Merkel:  Und das war auch ein Motiv der vielen Menschen, die vor 25 Jahren in der DDR jeden Montag auf die Straße gingen. Hunderttausende demonstrierten 1989 für Demokratie und Freiheit und gegen eine Diktatur, die Kinder in Furcht aufwachsen ließ.
Heute rufen manche montags wieder "Wir sind das Volk". Aber tatsächlich meinen sie: Ihr gehört nicht dazu - wegen Eurer Hautfarbe oder Eurer Religion.

(Kom.: Nein, Merkel auch heute gehen wir wieder gegen eine verbrecherische Diktatur auf die Straße, die mit aller Kraft gegen ihr eigenes Volk arbeitet. WIR SIND DAS VOLK (ihr ganz bestimmt nicht), ihr Politiker seit lediglich unsere Erfüllungsgehilfen, einfache weisungsbefugte Hilfsarbeiter.
Aber ihr betrügt die Chefetage, führt Sachen durch, die durch nichts genehmigt und gerechtfertigt wären und führt vieles sogar im absolut geheimen aus, so das die Chefetage eure kriminellen Tätigkeiten nicht einmal überprüfen kann. Ihr seit die nächste Diktatur, die wir wegblasen werden. Die Überfremdung, mit der ihr uns vernichten sollt, ist nur ein kleiner Teil davon)

Merkel: Deshalb sage ich allen, die auf solche Demonstrationen gehen: Folgen Sie denen nicht, die dazu aufrufen! Denn zu oft sind Vorurteile, ist Kälte, ja, sogar Hass in deren Herzen!

(Kom.: Was ist, Merkel? Zu feige, hier die Kinder beim Namen zu nennen? HoGeSa und PEGIDA. Deren Demonstrationen setzen sich hauptsächlich aus einfachen Bürgern zusammen. Aber eine bürgerfeindliche Diktatur hat ja mit den Bürgern nicht viel am Hut, außer sie als Arbeitssklaven und Zahlmeister zu mißbrauchen. Die Überfremdung durch MEIST illegale Zuwanderer, deren übermäßige Straftaten gegen die deutsche Bevölkerung, die Islamisierung des Landes sind keine Vorurteile, sondern Tatsachen. Das ich gegen einem Zuwanderer, der meine Brüder und Schwestern aus nichtigen Anlässen tottritt und dann von der Pseudoregierung bald selbst noch als Opfer hingestellt wird, selbst nur Kälte und Hass verspüren kann, ist mehr als nur natürlich. Aber noch mehr Kälte und Hass verspüren die Menschen wohl gegen die Diktatur in Berlin)

Merkel: Und, liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, welch großes Glück es ist, dass wir seit bald 25 Jahren in einem in Frieden und Freiheit geeinten Land leben können, das konnten wir trotz aller Anstrengungen und trotz aller Probleme auch unseres Alltags gerade auch in diesem Jahr spüren.

(Kom.: Hätten wir bloss dieses geeinte Land nicht, denn dann wäre der Kelch Merkel und Gauck an uns vor übergegangen und wir hätten noch eine Demokratie)


Merkel: Wir spüren, welchen Wert es hat, wenn die Zahl der Menschen, die Arbeit haben, so hoch ist wie noch nie oder wenn wir im kommenden Jahr das erste Mal seit 46 Jahren keine neuen Schulden im Bund aufnehmen müssen und Schluss machen können mit dem Leben auf Pump.

(Kom.: Na sicher, soviel Menschen haben Arbeit wie noch nie. Billiglöhner, die 3 Arbeitsplätze bedienen müssen, um nicht zu verhungern, Aufstocker, die von einem Vollzeitarbeitsplatz wegen Hungerlohnes nicht Leben können und zusätzlich zum Amt müssen. Und durch vorsätzliche Verfälschung der Statistiken wird dem Volk unterbaut, das wir tatsächlich 10-12 Millionen Arbeitssuchende haben. Denn wenn man das ehrlich auflisten würde, dann würde ja das Argument für die Flutung mit Ausländern sofort als Lüge entlarvt. Und ein Leben auf Pump hätte es nie geben müssen, wenn deutsche Steuergelder für eigene Belange im eigenen Land verblieben wären, anstatt sie in alle Welt zu verschenken. Teilweise sogar für fremde Rüstungsausgaben, für Waffen, die unweigerlich eines Tages gegen uns selbst gerichtet werden)

Merkel:  Wir spüren, welchen Wert der Zusammenhalt in unserem Land hat. Er ist Grundlage unseres Erfolges.

(Kom.: Der Zusammenhalt in diesem Land wächst gerade erst, durch PEGIDA, HoGeSa und die noch folgenden Organisationen. Der einzige Zusammenhalt, der bislang bestanden hat, ist der zwischen Regierung und der terroristischen faschistischen Antifa)

Merkel: Übrigens - es war auch der Zusammenhalt eines Teams, der uns beim Gewinn der Fußballweltmeisterschaft so unvergessliche Momente bescherte. Diesen Erfolg fasste ein englischer Fan wunderbar in Worte, als er sagte: "Deutschland hat eine Mannschaft."

(Kom.: Und Deutschland hat auch eine Diktatorin, die sich privat mit einem großen Flugzeug zu dieser Spassveranstaltung fliegen lässt und so unnötig deutsche Steuergelder aus dem Fenster wirft. Tolles Vorbild für die Leute, die sich alles vom Mund absparen müssen. Verachtenswürdig. So benimmt sich kein Staatsmann, der zu seinem Volk steht)


Merkel: Genau das war es, eine Mannschaft, die zusammenhielt, um das große Ziel zu erreichen.
Ich drücke natürlich auch unserer Frauen-Fußballnationalmannschaft ganz fest die Daumen, wenn sie im kommenden Jahr bei ihrer WM den Titel gewinnen will.
Es ist und bleibt der Zusammenhalt, mit dem wir auch in Zukunft die großen Herausforderungen meistern können:
- Die digitale Revolution, die unser Leben fundamental verändert und ganz neue Möglichkeiten für Innovation und Wettbewerbsfähigkeit bietet.

(Kom.: Was ja für Merkel, aber auch nur für Merkel absolutes Neuland ist. Unsere Wettbewerbsfähigkeit wird übrigens mit TTIP und CETA endgültig und absolut den Bach runtergehen. Wieviel hat VSA eigentlich für diesen vorsätzlichen Ausverkauf von Europa gezahlt?)


Merkel: Die demographische Entwicklung, die nicht nur Auswirkungen auf unsere Arbeitswelt hat, sondern unser gesamtes Leben erfasst, denken wir nur an die Pflege unserer Angehörigen. - Die Zuwanderung von Menschen, die ein Gewinn für uns alle ist.

(Kom.: Diese demographische Entwicklung ist politisch hausgemacht und auch ein Teil des Hooton Plans. Man vernichtet mit dem Genderwahn vorsätzlich das klassische Familienbild. Man sorgt vorsätzlich dafür, das der Mann als Ernährer der Familie nicht mehr genug verdient, um eine Familie zu ernähren. So kann man die Frau auch schön als billige Arbeitssklavin in die Tretmühle einbauen. So bleibt keine Zeit mehr für eine größere Familie.
Aber dafür sorgen ja dann die Hartz4 Zuwanderer, indem die durch ihre 6 Kinder, die alle vom Amt leben, langsam für das Verschwinden der Deutschen sorgen. Man kann dem demografischen Wandeln mit eigenen Mitteln ohne Zuwanderer entgegenwirken, indem man die Familie wieder fördert, anstatt sie von Amts wegen abzuschaffen. Aber der Schutz der Deutschen kommt in den Politikerhirnen ja nicht vor.)


Merkel: Den Welthandel, bei dem es darum geht, große Wettbewerbschancen zu nutzen und gleichzeitig soziale und ökologische Standards zu behaupten.

(Kom.: Der Welthandel mag Wettbewerbschancen bieten, aber nur für das Großkapital und die Konzerne. Den Mittelstand wird es in die Gosse treten. Und der abslout Leidtragende ist wieder der Bürger als schwächstes Glied der Kette. Aber vor allem: Von Welthandel reden, aber unseren wichtigsten räumlich näheren Handelspartner Russland abkanzeln, nur weil es die marode US-Wirtschaft so will, das ist geisteskrank)
Merkel:   Den Schutz des Klimas, für den es endlich gelingen muss, neue verbindliche Vereinbarungen zu beschließen. Und im Rahmen der deutschen G7-Präsidentschaft will ich mich dafür in den nächsten Monaten mit aller Kraft einsetzen.

(Kom.: Hahaha, Merkel und "mit aller Kraft" für etwas einsetzen?  Aber ja, auch die sehr einträglich Klimaschutzindustrie muss hofiert werden. Dann auch dort werden Milliarden mit dem schüren der Angst vor einem nicht existenten Klimawandel verdient. Es mag einen Klimawandel geben, aber den gab es schon, bevor es überhaupt Menschen gab. Verbietet lieber diese gefährlichen Experimente, das Wetter als Waffe zu mißbrauchen, dann stoppt auch euer imaginärer Klimawandel)


Merkel: Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

(Kom.: Wenn ich von solch einem ?Menschen? als Motbürger angeredet werde, dreht sich mir der Magen um)

Merkel: auch im kommenden Jahr sollten wir gemeinsam alles daran setzen, den Zusammenhalt unseres Landes zu stärken. Er macht unsere Gesellschaft menschlich und erfolgreich.

(Kom.: Gut, dann verbieten wir als erstes diesen unnützen Parteienklüngel (oder soll ich es lieber parteiliche Mischpoke nennen?) und regieren unser Land selbst und volksnah. Dann wird es auch was mit dem Erfolg.)

Merkel: In diesem Sinne wünsche ich von Herzen denen, die am heutigen Abend Kummer haben oder um einen lieben Menschen trauern, Trost und Beistand, und uns allen gemeinsam Kraft, Gesundheit und Gottes Segen für das neue Jahr 2015."

(Kom.: Mein Kummer würde umgehend verschwinden, wenn Leute wie Merkel und Gauck aus der Regierung verschwinden würden. Und das mit Gottes Segen ist doch eine Lästerung gegen Allah, dem ihr euch alle schon verschrieben habt. Von Mohamed-Anbiederern, die die Islamisierung unseres Landes mit aller Gewalt vorantreiben, das Wort Gott zu hören, ist eine Frechheit)

ICH WÜNSCHE UNS FÜR DAS NEUE JAHR EINEN NOCH VIEL GRÖßEREN ZUSAMMENHALT DER BÜRGER GEGEN DIESE WIDERLICHE DIKTATUR IN DEUTSCHLAND IM AUFTRAG VON USA ISRAEL UND KAPITAL.


Quelle: Quotendiktatorin Angela Münchhausen Merkel, nett kommentiert von eurem Ede









EU Brussel eist snel volledige federalisering Europese Unie

Vanwege het teruggekeerde –maar feitelijk nooit geweken- gevaar dat Griekenland uit de eurozone moet treden en daarmee een desastreuze kettingreactie in gang zal zetten, eist de Pion van de Europese Centrale Bank Mario Draghi  nu openlijk de volledige federalisering van de EU waar ook de Duitse Merkel politiek al eerder achterstaan 
Kortom: de Verenigde Staten van Europa, met de nationale europese parlementen buitenspel gezet en alle macht geconcentreerd in Brussel en Frankfurt.

‘Nazi Brussel Euro über alles’
Een volledig europese overzichtelijke controleerbare economische- financiële unie

Daar voegde hij aan toe dat de landen van de eurozone hun monetaire unie moeten completeren door hun economische beleid verder te integreren, en toe te werken naar een kapitaalmarkten unie. ‘Brussel über alles’, wordt op de onafhankelijke financieel-economische website Zero Hedge cynisch geconstateerd.


Een volledige economische en financiële unie is in zijn ogen noodzakelijk om het vertrouwen van de financiële markten in de toekomstige slaven economie van Europa te herstellen. 
Die groei is hard nodig om de tot record hoogten gestegen staatsschulden van andere europese landen te kunnen afbetalen.


‘Dit betekent dat we samen moeten regeren, we van coördinatie naar een gemeenschappelijk besluitvormingsproces gaan, van regels naar wetten.’ Een verenigde Europese kapitaalmarkt –waarin de risico’s worden gedeeld, dus de veel te hoge schulden van het zuiden permanent worden afgewenteld op de belastingbetalers in het noorden, waaronder de Nederlanders- zal na de vorming van de bankenunie dit jaar het blok sterker maken, denk Draghi.

Voor de goede EUROPESE BURGER orde
Juncker gaf multinationals vrijstelling van belasting. 
De EU heeft een soort geld stroppenpot van 315 miljard ingesteld.
Dat bedrag moet worden betaald door pensioenfondsen en verzekeraars. Dan gaat ons pensioen linea recta naar Brussel/Straatsburg.

Om zoveel mogelijk pensioengeld naar de EU te kunnen sluizen, is de nieuwe pensioenwet aangenomen waardoor de eerstkomende 80 jaar (!) geen indexatie meer zal kunnen plaatsvinden. En dat terwijl de ECB de inflatie wil stimuleren.

zoek de kapitaalkrachtige  EU landen 
Duitsland (1952)
België (1952)
Nederland (1952)
Luxemburg (1952)
Frankrijk (1952)
Italië (1952)
Denemarken (1973)
Verenigd Koninkrijk (1973)
Ierland (1973)
Griekenland (1981)
Spanje (1986)
Portugal (1986)
Oostenrijk (1995)
Zweden (1995)
Kroatië (2013)
Letland (2004)
Estland (2004)
Litouwen (2004)
Cyprus (2004)
Finland (1995)
Hongarije (2004)
Slovenië (2004)
Slowakije (2004)
Malta (2004)
Polen (2004)
Tsjechië (2004)
Roemenië (2007)
Bulgarien (2007)

Voor degene die vindt dat Nederland koploper van de EU moet zijn en meteen ook de grootste betaler.
Waarom kan Denemarken, Oostenrijk en andere gelijksoortige landen wel voldoende groei bewerkstelligen zonder meteen alles over te moeten maken aan de EU?
Engeland, Frankrijk, Spanje, Italië, geen kleine landen maar zuiver in de boekhouding?
Waarom spelen zij allen de grote trom bij beslissingen maar niet bij betalen?
 
Weet u het? 


Einde Blog als het  einde laatste restje soevereiniteit  fini is .......

Omdat Duitsland Merkel via Mario Dragh hun zijn zin toch doordrukken, lijkt het daarom
definitief gedaan met de laatste restjes financiële soevereiniteit Europa.
Ook gaan straks schuldenlanden zoals Frankrijk, Italië, Spanje en Griekenland via de ECB –en, getuige de gretigheid waarmee het kabinet Rutte € 1,2 miljard extra naar Brussel overmaakte, met volledige steun van Den Haag- besluiten hoeveel extra miljarden wij aan hen moeten overdragen om de euro en hun exorbitante uitgaven overeind te houden.


Velen van u hebben inmiddels aan den lijve ondervonden wat dit inhoudt: nog meer keiharde bezuinigingen, die nooit meer teruggedraaid zullen worden.
Dus we kunnen onze borst natmaken voor de toekomst.
Het word gewoon door de strot geduwd door middel van de 1000 Miljard die de ECB
dan gaat opkopen.
De reden dat Lehman omviel en de crisis uit 2008 begon wordt dus nogmaals even over gedaan,
maar dan via de EU. Ze zullen en moeten de EU- landen omvormen tot systeemslaven.van de EU  Burgers en geld worden getallen waar niets meer tegenover staat en ze stellen dus niets voor.  Het zijn nullen en enen in een computer met een delete-knop. 


Is er nog hoop dat de euro eerder valt, met  Athen, dan dit waarheid wordt. Ander is het 3e fascistische rijk een keihard  feit.
En na de vlucht van de halve politiek en koningshuis
hebben de burgers na de 2e wereldoorlog met open oogkappen op  zich uiteindelijk verder feestend en lachend op laten leiden naar dit Eliterijk door middel van jarenlange vervalste verkiezingen!

 Het TTIP verdrag: Niet meer te stoppen.

 Het gaat al slecht met de Europese economie en dat komt niet door externe oorzaken. Het is niet de hoge olieprijs – die was in jaren niet zo laag – of door oorlog. De oorzaak is slecht het bewuste economisch afbraak EU beleid.
De Euro zou ons rijkdom brengen .......proest whahahaha.
En maar blijven vol houden dat het zo goed voor ons is.

Ik kan er niks beters meer van maken .
 













Een ordinaire bank en hun eigen geld leverprobleem wordt uw en mijn probleem.

Rabo de gebeten hond 

Terwijl de staking al ruim een maand geleden was aangekondigd, hadden  de mensen tijd genoeg om nog wat extra cash in te slaan. Maar voor mensen die die geen krant lezen heeft de Rabobank niet eens de moeite  genomen om in ieder geval de automaten overdag op de kantoren zelf te vullen. Ook zij hadden bij wijze van uitzondering een extra voorraadje kunnen aanleggen om hun klanten toch tegemoet te komen. Geld bij een andere bank pinnen kan alleen tot een bepaald beperkt bedrag.

Brink's gaat de geldautomaten van de Rabobank weer bijvullen, maar de dagenlange staking bij het geldtransport zit sommige lezers nog altijd dwars. 

Vooral de Rabo moet het ontgelden.

"De staking is de schuld van de Rabobank, die fijne boerenleenbank.dat het contract met Brink's heeft opgezegd met 600 ontslagen als oud vuil aan de kant gezet, .zo kort voor het nieuwe jaar ", schrijft Ronald Kranenburg uit Lisse.

 "Door deze breuk tussen Rabobank en Brinks hebben de werknemers van Brink's een terechte beslissing genomen. Je zult maar net voor de feestdagen te horen krijgen dat je baan op 'springen' staat.
En trouwens, als de Rabobank zo zuinig is op haar klanten, dan hadden ze met een geldauto, waarin je kunt pinnen, de weg op moeten gaan om hun klanten tegemoet te komen.  
En om aan een open,  met vaak een spiegel erboven  winkelkassa met achter  je een rij  je geld te moeten pinnen is ook niet ´´je van het"

Glimlach

G. Schuur uit Harderwijk ging dan maar naar het Rabobank-kantoor. "Daar zullen ze de automaten zelf wel bijvullen, denk je dan. Mooi niet dus.

Dan maar naar binnen naar de balie waar je ontvangen wordt door een mooie dame met een lieftallige glimlach. "Wil graag wat geld opnemen."

"Sorry meneer, ik mag u geen geld geven "

"Ja maar mijn tegoeden worden beheerd door deze bank en de automaten zijn leeg!"

"Sorry meneer, ik mag en kan u niet helpen", en de ogen blijven geroutineerd in robot-stand.

Dit wordt dus onze toekomst:.
Een ordinair bank en hun eigen geldlever systemprobleem wordt uw en mijn probleem. 
Zie maar hoe je aan je geld komt, terwijl dit zo op te lossen zou zijn."
In Engeland kan je met je paspoort gewoon geld afhalen bij de balies in de banken. Kost niks extra's. heel normaal.

Vroeger was je als klant van harte welkom bij de raifeissen of boerenleenbank.
Na de fusie is dit nog een tijdje geweest. Koffie en koek bij gesprekken etc. 

Sinds de jaren 90 is de Rabobank zo groot geworden dat het wereld speler is geworden. 
 Met resultaat klant onvriendelijk
Als je Rabo uit het Esperanto vertaalt krijg je "dief".  

Wie valt wat te verwijten
Hun eigen geld leverprobleem horen ze niet uit te vechten over de rug van de consument dat is je geld niet waard, het is ver beneden elk niveau. 
Gewoon terug boycotten, doet ze ook met jou en je geld
















Gauck ´´die Vernichtung der Nationen ist gewollt´´

Gauck wir sind zwar noch nicht so weit denn ....
erst kommt der Mentalität Wandel 

You Tube Vernichtung der Nationen ist gewollt



Spoedig Turkse invasie Jeruzalem voor een jodenvrij Palistina.

Turban en Hakenkreuz: De Großmufti und nazi's die tijdens de volgende wereldoorlog zal plaatsvinden.
 
2 weken geleden schrapte de EU Hamas al vast van de lijst met terreurorganisaties, een duidelijk teken dat de Europese Unie de kant van Turkije en de islam heeft gekozen. Googel naar de nazi roots EU  Met het Duitse Kabinet Merkel vooraan.  



Davutoglu (midden, rechts van kleine jongen) klapte luid toen Meshaal hem bedankte voor de toekomstige ‘bevrijding’ van Jeruzalem.

De Turkse premier Ahmet Davutoglu had afgelopen weekend tijdens een partijcongres in zijn geboorteplaats Konya een belangrijke ontmoeting met Hamasleider Khalid Mashaal. 

Na afloop van hun gesprek prees Mashaal Turkije als de absolute leider van de hele
moslimwereld, en dankte hij hen voor de spoedige Turkse invasie van Jeruzalem, die tijdens de volgende wereldoorlog zal plaatsvinden. 
Dit deel van zijn toespraak werd zoals kon worden verwacht weggelaten in de Westerse media.

De uitzinnige reacties van aanwezige Turken op de komst van Mashaal deden denken aan die van de Duitsers als Adolf Hitler weer eens van zijn beruchte tirades hield. 

Nadat de menigte was gekalmeerd, herinnerde de leider van de Palestijnse terreurgroep hen eraan dat ‘Jeruzalem het belangrijkste centrum van de koers voor moslims is.’

‘Turkije is eeuwenlang de grote verdediger van Jeruzalem en de Al-Aqsa moskee geweest, net zoals jullie het centrum van de Moslim-Unna (Moslim-natie) zijn, die de missie om Jeruzalem en de Al-Aqsa moskee te bevrijden zal uitvoeren... 
Weet dat Turkije de kracht van Palestina en Jeruzalem is... Turkije is de kracht die alle moslimvolken vertegenwoordigt.’

De reactie van zijn toehoorders was even kort als veelbetekenend: ‘Allahu Akbar!’

Vandaag in Turkije, morgen in Jeruzalem’
De terroristenleider complimenteerde de heersende islamistische AKP van Erdogan en Davutoglu met ‘de lichtsnelheid waarmee de moslimwereld wordt ontwikkeld’. ‘Allah is met ons, en is met jullie voor de overwinning.’ 

Mashaal herinnerde het publiek aan de eerdere oorlogen tegen Israël, en eindigde zijn toespraak met een veelzeggende uitnodiging aan het adres van de Turkse leiders: ‘Wij waren welkom in Istanbul en nu in Konya, en morgen zullen wij jullie verwelkomen op de Al-Aqsa (Tempelberg) voor de volgende conferenties.’

Opnieuw laten de Turken duidelijk weten dat ze in het centrum staan van de wereldwijde islamitische jihad en in de niet al te verre toekomst vast van plan zijn om Israël aan te vallen. In het Westen laat de gevestigde orde de bevolking echter nog steeds in de waan dat Turkije een bondgenoot is. 
 
President Erdogan liet er in een toespraak in november echter geen misverstand over bestaan,  
toen hij zei dat het Westen ‘onze vrienden lijken, maar ons dood willen. Zij willen onze kinderen zien sterven. De menigte zwaaien ondertussen met Turkse, Palestijnse en Ottomaanse
vlaggen. De nieuwe Ottomanen onder leiding van sultan Erdogan willen een wereld-
kalifaat oprichten.
  
Dat na de Kruistochten het Ottomaanse Rijk ten val is gebracht, is dan ook de reden dat 
Erdogan nu het verslagen islamitisch Ottomaanse Rijk weer nieuw leven in wil blazen.
Eerder die maand bezwoer premier Davutoglu dat Turkije de stad Jeruzalem en de Al-Aqsa moskee zal ‘verdedigen’ tegen Israël.

 
Men heeft het over mensen onderling...
 
De vader van de Arabisch-"Palestijnse" nationalisme, pro-nazi, Haj Amin Al-Husseini
De beruchte Mufti was bevriend met de nazi's en gedurende de Tweede Wereldoorlog
Hij verbleef zelfs als speciale gast van Hitler in Berlijn.

Ook heeft hij op een dag samen met Herman Göring een bezoek gebracht aan Auschwitz, om toe te kijken hoe het vergassen van Joden in zijn werk ging.

Dr. Bil Warner plaatst de kruistochten in het Politieke  perspectief.
voor een ieder ook  voor moslims, die weinig van de Arabische islamitische historie afweten.
Why We Are Afraid, A 1400 Year Secret, by Dr Bill Warner
https://www.youtube.com/watch?v=t_Qpy0mXg8Y

De economische crisis? is gewoon een lachertjes! 
Islam en christendom. De Pot verwijt de Ketel. 
Met moorden, verkrachtingen, pedofilie enz, ze kunnen van elkaar nog wat leren op dat gebied. Dit heet de "vrede" van,  en alles uit naam van god. 

Prettige jaarwisseling overigens en voor 2015: slaap lekker door.








 

Het geld harkende Duits-Nederlands belastingverdrag voor meer daklozen erbij

Het nieuwe belastingverdrag tussen Nederland en Duitsland treedt per 1 januari 2016 in werking. 



Er waren zo veel vragen over het verdrag, dat het volgens staatssecretaris Eric Wiebes (Financiën) niet haalbaar is om het verdrag volgens de planning op 1 januari 2015 in te laten gaan.
Dat meldt Het Financieele Dagblad.

Vragen kwamen er vooral van duizenden gepensioneerde Nederlanders die in Duitsland wonen.
Een groot deel van hen wordt door het verdrag in Nederland belastingplichtig en gaat er daardoor op achteruit. 

  
Vragen,  toch eerder boosheid a.u.b.
De in Duitsland wonden Nederlandse gepensioneerden kunnen dus een kwart van hun besteedbaar inkomen verliezen, omdat de Nederlandse belastingtarieven veel hoger liggen.

12/30/2014

De MH-17- Ja Mark "Zwijgen" is óók een antwoord,"



De  MH-17 op het eind van het jaar-- niet erg origineel maar toch.

Enkele dagen geleden is een Oekraïner uit de stad Dnjepropetrovsk naar Rusland gevlucht om daar zijn hart te luchten. 
Op 17 juli 2014 was deze heer - volgens eigen zeggen - op de luchthaven van Dnjepropetrovsk aanwezig toen ene piloot Wladislav Woloshin met zijn gevechtsvliegtuig opsteeg. Het gevechtsvliegtuig was bij vertrek beladen met twee raketten. 

Enige tijd later keerde Wladislaw Woloshin met zijn gevechtsvliegtuig terug op de luchthaven, de twee raketten waren verdwenen, die had hij ergens gedropt. 
Toen de jonge piloot uit zijn vliegtuig stapte was hij zeer verward en zei dat hij het verkéérde vliegtuig had neergeschoten.

Kennelijk had Woloshin van zijn opdrachtgever (Igor Kolomoisky, de gouverneur van de regio Dnjepropetrovsk?!) de opdracht meegekregen een bepaald vliegtuig neer te schieten. 
Geen vliegtuig van de Separatisten, want die hebben geen vliegtuigen. 

Het moet dan haast wel een Russisch vliegtuig zijn geweest (Het vliegtuig van Poetin? 
Of een passagiersvliegtuig met Russische passagiers dan wel een passagiersvliegtuig dat volgens zijn opdrachtgever heimelijk wapens zou vervoeren?). 
Woloshin schoot de MH-17 neer en vernam vervolgens kennelijk dat er veel toeristen met kinderen aan boord van het neergeschoten vliegtuig waren. 
Zijn opdrachtgever had hem kennelijk doelbewust valse informatie over de inhoud van het vliegtuig gegeven. 
Als Woloshin had geweten dat hij een passagiersvliegtuig met toeristen en kinderen neer moest halen, dan had de jongeman waarschijnlijk geweigerd. Daarom had zijn opdrachtgever tegen hem gelogen over de inhoud van het neer te schieten vliegtuig.

Stel dat dit verhaal waar is, dan zou de regering in Kiev nog vrijuit kunnen gaan,
want de Joodse oligarch Kolomoisky zou buìten die regering om - in opdracht van de -clan?! - gehandeld kunnen hebben. Maar wat gebeurt er dan... 


Twee dagen later - op 19 juli - krijgt deze piloot Wladislav Woloshin een 'Orde van Dapperheid' uitgereikt van... Petro Poroshenko, de Oekraïense president. 
Rusland heeft geprobeerd er achter te komen waarom de jonge piloot die hoge orde plotseling uitgereikt heeft gekregen op de dag in kwestie, maar de Oekraïners weigerden die vraag te beantwoorden. 
 Vanaf 17 juli  tot heden hebben de Russen de Oekraïners al tientallen vragen gesteld, zonder ooit op één van die vragen antwoord te krijgen. Ook het Westen zwijgt  in alle toonaarden.

 "Zwijgen" is óók een antwoord," zeggen de Russen, "
en in dit geval wel een héél veelzèggend antwoord! Het Westen en de Oekraïne willen de waarheid niet weten, omdat die hen wellicht slecht uitkomt!"
En dan komen de Oekraïners nog even met een overduidelijk- vervalst, nietszeggend filmpje over de MH-17 aanzetten, dan vertoont men dat ogenblikkelijk snel publiek op de Westerse tv.
Komen echter de Russen met een gedetailleerd- uitgewerkte, hoogst -interessante documentaire over de MH-17, dan keert het Westen z'n hoofd af, of zegt ogenblikkelijk: "Russische propaganda."

Westerse leiders zeggen in een rechtstaat te leven, maar het recht lijkt in het geval van de MH-17 wel heel erg ver te zoeken in het Westen. 
De Westerse leiders willen dat het onderzoek naar de oorzaak van de MH-17 maar één resultaat oplevert: De Russische Separatisten en de Russen zijn schuldig aan het neerstorten van de MH-17.
Elk ander resultaat wordt ogenblikkelijk van tafel geveegd en in de prullenbak gegooid, vanzelfsprekend nog vóórdat het publiek is gemaakt.


Rusland zegt  in het nieuws: "In juli waren met name de Nederlanders zo vreselijk gedreven om de waarheid boven tafel te krijgen.
Nu hoor je diezelfde Nederlanders niet meer, doen zij er juist alles aan om die waarheid voor de wereld verborgen te houden. Is dat niet héél veelzeggend?!"
Ja, dat is héél veelzeggend!


Rusland is er van overtuigd dat vroeg of laat de waarheid boven tafel zal komen. En dan kan het Nederlandse volk eens zien wat voor een aartleugenaars 'populaire' Haagse politici als Frans Timmermans en Mark Rutte wel niet zijn. 

Het zou leuk zijn, indien de Russen er in zouden slagen Frans Timmermans en Mark Rutte nog vóór de verkiezingen in maart als aartsleugenaars te ontmaskeren.

We hopen dus,
dat de naar Rusland gevluchte Oekraïner met zijn verhaal over Wladislav Woloshin de waarheid heeft verteld.
Want in dat geval zitten de Russen nu wel héél erg dicht bij het vuur, en zullen de politieke leiders in Kiev - en die in Den Haag - wel zenuwachtig beginnen te worden.