12/31/2015

Uw kabinet: "Zalig nieuwjaar 2016 voor alle ontslagen burgers"!

Als het linksom niet lukt probeer je het toch rechtsom. 

http://images0.tcdn.nl/reportage/article24932328.ece/BINARY/e/ANP_rutte
EU manager MARK RUTTE in crisistijd
en maar lachen en lachen.
De kwesties die spelen tijdens het Nederlandse EU-voorzitterschap kunnen bijna niet belangrijker: terreurdreiging, vluchtelingen, een SCHEIN_dreigend Brexit.  

In Den Haag leven ze ECHT niet in een sprookjeswereld en maar schijnheilig geld steken in banen scheppen , maar er verdwijnen alleen maar banen.

Dit heeft NIETS met de economie te maken maar met doelbewust broodroof op de burger!! 
Roofbouw kapitalisme 2016 zal nóg asocialer en nóg meer Amerikaans worden., het kan allemaal niet meer stuk bij de liberalen STRAKS TTIP..........
De burgers worden aan alle kanten doelbewust voorgelogen aangaande Economie.
En..... de EU Propagandamachines,media en tv  in opdracht van de EU regering, moeten blijven zeggen dat het economisch zo goed gaat. Het blijft echter niet bij deze aantallen ontslagen.De klap zal hard zijn binnen niet al te lange tijd! 

Eerst een onheils bericht een dag voor de kerst wat een genot voor de pure narcistTriest voor t personeel maar zeker ook voor leveranciers. Hun spullen worden straks verkocht en V&D int de volle bonus op die goederen.
Dit is slechts een voorbode van nog veel meer wat er over Nederland uitgestort gaat worden. De onderklasse is uitgeknepen, de aankomende vijf jaar gaat de middenklasse onder het mes en dan komt de hypotheekrente aan de beurt. EU Oorzaak en gevolg. Het is alleen triest dat heel veel mensen dat niet zien. 

 
Welkom in de Amerikaanse hedgefonds maffia EU economie. 

 Tienduizend banen weg na faillissement V&D...door Ertan Basekin en Richard van de Crommert AMSTERDAM.
De bewindvoerders van warenhuisketen V&D hebben op oudejaarsavond het faillissement aangevraagd. Tienduizend EU BURGERS kregen daarmee vlak voor het jaareinde hun ontslag mee naar huis.

 
"De reden voor de aanvraag van de omzetting van surseance naar faillissement is zakelijk gezien van juridisch-technisch aard. Een succesvolle doorstart van V&D en La Place, of delen daarvan, is hierdoor kansrijker", schrijven de curatoren.

SLAVENDRIJVER V&D-topman John van der Ent roept het personeel in een brief op "met z'n allen de schouders eronder te blijven zetten" om van een doorstart van het bedrijf een succes te maken. 

2015/2016 Sun Capital WAS EN BLIJFT eigenaar van V&D .
Een stuk nederlandse geschiedenis en cultuur is ons ontroofd voor vuige winst. 



De oude familie Dreesman die in de jaren 80 van de vorige eeuw dachten dat ze met Vendex de hele wereld konden veroveren.  
Vendex had eerst eigen vastgoed, toen werden de winkels verkocht.

Vanaf die tijd moest V&D veel huur gaan betalen voor wat eerst hun eigen panden waren samen met de ontmanteling van Vendex-KBB achter het kille credo rendement cashen.

VendexKBB is door Amerikaanse hedgefunge van de beurs gekocht. Het strategische vastgoed is toen voor 1.4 miljard verkocht en meer dan de helft daarvan 800 miljoen) is direct als dividend aan de aandeelhouders (hedgefunds) overgemaakt. Ook op andere vlakken is het concern door de sprinkhanen uitgehold en als losse lege hulzen met toren hoge schulden doorverkocht aan Maxeda en aan vaak de volgende financieringsmaatschappijen.
   In 2005 verkocht Maxeda (fusie van De Bijenkorf en Vendex) alle eerder gekochte vastgoed weer. Sun Capital kwam in 2010 in de picture. 



Het hele faillissement van V&D was begin van het jaar al een vooropgezet plan. 

Huur mindering was het eerste wat de nieuwe koper de Amerikaanse Sun Capital vroeg nadat ze V&D hadden overgenomen, gefinancierd door Nederlandse pensioen fondsen. 
Toen het personeel 6% salaris laten inleveren en de huur van de panden bij de vastgoedbedrijven verminderen met een goed voorbereid faillissement en in een klap verlost van alle schuldeisers en lopende personeel- contracten en hoge salarissen.

Warenhuisketen V&D werkt straks misdadig vrolijk door aan een frisse snelle winstgevende doorstart-
ten koste van , toeleveringsbedrijven die nog geld tegoed hebben , personeel dat ontslagen is en cadeaubonnen die waardeloos zijn geworden.
Er zijn immers voor 9 miljoen aan cadeaukaarten die niet meer geïnd kunnen worden.
De fiscus, banken, curatoren e.d. die nog niets hebben gepresteerd krijgen hun geld wél. Dus WE kopen alvast bij deze nooit meer iets bij V&D.

Spelletje van V&D en SUN Capital/geallieerd aan het Rothschild imperium en uw - B.V.: De Nederlandse EU Overheid.
Sun Capital de Amerikaanse firma die in 1995 werd opgericht door de joodse zakenman Mark Leder.


VVD: De werkeloosheid daalt. Wie houd nu wie voor de gek?  
V&D Personeel ontslagen = schulden kwijtgescholden.
Doorstart met sun capital een belangrijke gegadigde voor een doorstart... d.h. degene die zelf  de stekker eruit trok.
De personeelscontracten zijn vervallen. Oud personeel kan blijven maar wel met nieuwe arbeidsvoorwaarden en nieuwe parttime mensen met nog minder salaris bijstand plus een fooi van 100 euro en v&D achterban zuigen het kapitaal naar eigen zakken!
Hen ontslagen personeel en crediteuren in ellende achterlatend.
 

Bijstand tot hun AOW-leeftijd. Zover zijn alle voorzieningen inmiddels al afgebroken. 
Gebeurt inmiddels overal in Nederland. Rutte weer blij. CDA Buma kraait al: "al die vluchtelingen gaan wij opleiden en een baan geven". De slachtoffers mogen binnenkort vanuit de bijstand "onder dreiging" vrijwilligerswerk gaan doen, b.v. in de opvang van de stroom van asielzoekers. 
De COA spreekt inmiddels ook al van 1500 vacatures. Er komt ook veel meer nieuwe werkgelegenheid bij voedsel-en kledingbanken. 
Tip aan de roeptoeters die vanavond weer over hun baan lopen te bluffen en lopen te verkondigen dat het hun nooit zal overkomen. Volgende keer bent u ook aan de beurt. Nederland wordt in rap tempo goedkoop gemaakt.. Ook de Automatisering+robotisering gaat wild om zich heen grijpen de komende 5-10 jaar. 
Denk maar eens na welke banen er al in de laatste 10 jr reeds zijn verdwenen, toen leek dat ook onmogelijk. En blijf maar rustig verder pinnen....

OVERHEID EN BANKEN
- Liberalisering, en vrije markt denken = zuiver fascisme.
De leugen regeert.

Toch wel gek dat mensen in de lage middenklasse nog steeds denken dat VVD er voor hen is.
Deze partij is er alleen voor een kleine 10%. Maar ja, u wilde er zo graag bij horen of dat denken, dus VVD stemmen.
LOL.

Dat word dus 10.000 plus virtueel nieuwe 200.000 asielzoekers erbij die volgens PvdA Samsom Nederland >(De Bedrijven)makkelijk aankan. Dat bedoelt Rutte dus met banen creëren.En je baas kan je zomaar op straat zetten door het huidige flexwerk, dat is handig.

Angela Merkel nach der Aufzeichnung ihrer Neujahrsansprache am 30.12.2015 im Kanzleramt. (Foto: dpa)
Angela Merkel nach der Aufzeichnung ihrer Neujahrsansprache am 30.12.2015 im Kanzleramt.  Neubürger sind alle willkommen Onder het motto: wir (EU) schaffen es!

 
Dat liegt ook  Merkel: "Duitsland kan profiteren van Moslim immigratie" 
Merkel riep bij haar nieuwjaarstoespraak onder meer op tot cohesie tegen vreemdelingenhaat en wees op de voordelen van succesvolle immigratie. Wellicht kunnen de migranten er leuke exotische shops gaan beginnen of 'n souk of bazaar.
En gebedsruimtes in de centra zijn ook erg belangrijk. Zo trek je al die jongemannen uit de azc.
Dat 't allemaal hoogopgeleiden zijn is 'n fabeltje, zo gebracht om de gemakzuchtige goedgelovige Europeaan erin te laten tuinen.
Zouden de nieuwe Nederlanders u dan ook steunen?  

Ook worden net als hier de cijfers structureel te laag weergegeven om de bevolking weer voor te liegen:


  
De EUSA Nederlandse overheid gaat goed verder werken met holdings die alle Hollandse bedrijven verder leeg zuigen en failliet laten gaan!
Met een doorstart worden eerst alle werknemers ontslagen en wordt er daarna een nieuw personeelsbestand opgebouwd met slechtere arbeidsvoorwaarden en salarissen. Reken maar dat iedereen hun tas kunnen pakken. 

De "BV Nederland" staat momenteel aan de rand van het faillissement.
V&D -10.000.
25000 bij de thuiszorg. RaboBank - 9.000 plus de 3.500 die nog moesten afvloeien vanuit de eerdere sanering.
Macintosh 275 man de straat op, Bristol, Scapino en Manfield meegezogen in het faillissement onduidelijk hoeveel man hier hun baan verliezen. DA drogisterijen failliet behalve franchise ondernemers onbekend hoeveel man hier zijn of worden ontslagen. Achmea -3.000. 90% komt nooit meer aan het werk

NUON, Essent, KLM, Stork, Hoogovens IJmuiden, Wegener, Grolsch, TNT, Mora, Johma, volgende overnamen van sun is Holland casino die wordt ook leeg gezogen.
  
Nu nog de Bijenkorf, de Hema, hun investeerders hebben van het overname bedrag 1 miljard in de boeken (schuld) van de Hema gezet, daardoor kan de Hema door de aflossing en rente nooit winst maken, Blokker zijn next. etc. en ga zo maar door. 
Alles heeft het kabinet verkocht aan buitenlandse investeerders die geen 'voeling' hebben met de nederlandse  medewerkers. 
Deze snelle stropdas criminelen werken enkel met getallen onder de streep en trekken zonder pardon de stekker uit alles.
Nog even en heel Nederland werkt voor een handje rijst!
De grote heren eten er geen biefstuk minder om. 

Nederland nu met   
600.000 +10.000+ 60.000 gelukszoekers + 200.000 gezinsleden = 870.000 werkelozen+ 500.000 uitkeringstrekkers = 1.370.000 x 36.000 euro + gasprijs 32 % omhoog is de eerste aanzet richting naar het huidige Griekenland een EU derdewereldland

Morgen  komt er weer een statistiekje met grote koppen, dat het zo goed gaat met de economie en het klootjesvolk is weer een paar weken zoet.
Slaap en klaag maar rustig verder kieser! 

Volgens de Media en Rutte en nepkabinet gaat het prima en zit de economie in de lift. Volgend jaar wordt het allemaal beter. de huizenmarkt trekt aan.. De regering zegt dat de koopkracht gestegen is. Gaat nu alles via internet en dan nog zijn er mensen die dat geloven en zelfs toejuichen.. LOL
Domme mensen castreert door regering en Brussel trappen er steeds weer in, een beetje nuchter doorzie  je elke leugen en beweging.......


We wensen De Sprookjesvertellers in Den Haag een zalig nieuwjaar.
Welkom in het echte EU leven: Solliciteren en/of bijstand / verplicht vrijwilligerswerk, met een enorme belastingdruk, het verlagen van pensioenen, het verhogen van huren en de stijgende zorgpremie waardoor de burgers onvoldoende te besteden hebben. Ongeveer 60 procent van het brutoloon moet je voor het EU salaris aan Haagse EU dievenbende afstaan voor Brussel. 

Onze gedachten gaan uit naar die tienduizend mensen, hun familie en de toeleveranciers die nu op oudejaarsavond met dit misdadige nieuws zijn geconfronteerd. 

Beste V&D medewerker van 37/ 40/ 50 jaar of ouder. 
Gecondoleerd met het verlies van uw baan.  U gaat het straks  merken wat bijna alle werknemers hoog bij laag ontkennen..dat leeftijdsdiscriminatie een echte probleem is geworden.

Mocht u onverhoopt op Pechtold gestemd hebben dan zal dat u nog lang rouwen. 
Onder invloed van Pechtold braken Rutte en Samson de sociale zekerheid al ruim eerder af. 
De enige zekerheid die ze u gunnen is dat u gegarandeerd nooit meer aan een baan komt. 
Dat de WW intussen verkort is zodat u sneller in de bijstand belandt. 
Dat u tot uw dood mag wachten op uw welverdiende AOW? Dat armoede uw deel zal zijn net als Griekenland. met Dank ook aan Pechtold. 
Happy New Year - Gul gebaar van RUTTE die met Dijsselbloem vanavond met echtgenoten en vrienden in een chic restaurant van een sterren diner genieten. Ze lachen om de domme burgers.
Massaontslagen vinden plaats en de regering vind het nodig de belasting op de eerste levensbehoefte, warmte energie, in dit geval gas, met 32%, ja u leest het goed in in januari 2016 32 PROCENT , met per 1 januari ook accijns aanpassing aan de pomp te verhogen. Per 1 januari uw ziektekosten verzekering flink duurder.

Maar maakt u geen zorgen, alle ontslagenen krijgen vast en zeker ook het riante wachtgeld wat ambtenaren krijgen. Het kabinet Rutte zorgt verder wel dat u direct weer aan de slag kunt. Het kabinet haalt nu al duizenden asielzoekers binnen om het overschot aan vacatures op te vullen. Tenminste als u in de sprookjes van dit rariteitenkabinet oftewel dit nepkabinet blijft geloven.

Het ging goed toen we nog de gulden hadden en niet aan die criminelen van een EU waren verbonden.

Je bent nu zelf verantwoordelijk voor je eigen leven
Niet je werkgever. De tijden dat je ergens 40 jaar in dienst bent is voorbij. Je moet jezelf scholen voor een vak, niet een werkgever. 
Mensen moeten misschien eens nadenken over hun plek op de arbeidsmarkt en ervoor zorgen dat 
A: ze een relevante opleiding hebben. 
B: Niet meer kopen bij de grote groepen, maar bij kleine winkels. 
C:
koop nooit meer wat bij V&D. Wat betreft de directie van V&D die gaan over lijken ze wisten het al veel eerder. Je krijgt wat je verdient! 


Wat heb je aan een design-broodplank als er geen brood op de plank ligt!? LOL!  












12/30/2015

Россия: ein Glückliches neues Jahr 2016 ! Merkel drückt durch !!




 Чингис Хан, Москва, Загадка Чингис Хана. 



US-Präsident Barack Obama und Angela Merkel auf Schloss Elmau, Juni 2015. (Foto: dpa)
US-Präsident Barack Obama und Angela Merkel auf Schloss Elmau, Juni 2015. (Foto: dpa)

Obama kommt nach Deutschland, um TTIP voranzutreiben


US-Präsident Barack Obama reist im Frühjahr nach Deutschland, um mit Angela Merkel die Verhandlungen über das Freihandelsabkommen TTIP zu beschleunigen. 

Die Verbrechterverhandler wollen das umstrittene Abkommen bis Ende 2016 schnell unter Dach und Fach gebracht haben. Die Verhandlungen laufen unter strengster Geheimhaltung. 
Beim fünften Deutschland-Besuch des US-Präsidenten werde es auch darum gehen, die laufenden Verhandlungen über ein transatlantisches Freihandelsabkommen (TTIP) voranzutreiben.
Angela Merkel ist eine leidenschaftliche Anhängerin von TTIP. Die deutsche Öffentlichkeit dagegen empfindet tiefes Unbehagen – vor allem, weil die Verhandlungen streng geheim erfolgen. Nicht einmal Bundestagsabgeordnete werden angemessen informiert.

Der Besuch sei Ausdruck der dauerhaften politischen und wirtschaftlichen Verbindungen zwischen Amerikanern und der Deutschen BRD, erklärte das Weiße Haus weiter. 


Er zeige auch, dass die USA der Förderung von Handel und Investitionen als Motoren für neue (billigen) Arbeitsplätze und wirtschaftliches Wachstum auf beiden Seiten des Atlantiks verpflichtet seien. 
-

Die BRD Angela Merkel USA  
mit wieder eine ihrer beleidigende Neujahrsansprache  "gegen die Deutsche Bürger" - am 30.12.2015 im DEUTSCHEN  Kanzleramt

Angela Merkel nach der Aufzeichnung ihrer Neujahrsansprache am 30.12.2015 im Kanzleramt. (Foto: dpa)
Angela Merkel nach der Aufzeichnung ihrer Neujahrsansprache am 30.12.2015 im Kanzleramt. (Foto: dpa)

Bundeskanzlerin Angela Merkel warnt vor einer Spaltung der Gesellschaft. „Auch im nächsten Jahr kommt es ganz besonders auf eines an: auf unseren Zusammenhalt. 

 Es kommt darauf an, dass wir uns nicht spalten lassen. Nicht in Generationen.
 
01


 Auch nicht sozial und nicht in Alteingesessene und "Neubürger“, sagte Merkel in ihrer vorab veröffentlichten Neujahrsansprache.

 
01

Merkel: „Es kommt darauf an, denen nicht zu folgen, die mit Kälte oder gar Hass in ihrem Herzen ein Deutschsein allein für sich reklamieren und andere ausgrenzen wollen“, mahnte sie. 

Deutschland solle weiter ein Land bleiben, „in dem wir selbstbewusst und frei, mitmenschlich und weltoffen sind“.
Von gelungener Einwanderung aber habe ein Land noch immer profitiert – wirtschaftlich wie gesellschaftlich. 

„Ebenso steht völlig außerfrage, dass "unser(AMI)" Land schon so viele große Herausforderungen gemeistert hat und noch immer an ihnen gewachsen ist“, sagte Merkel.




Deutschland wird nach Ansicht von Merkel vom Zustrom der Flüchtlinge profitieren:

 „Ich bin überzeugt: Richtig angepackt ist auch die heutige große Aufgabe des Zuzugs und der Integration so vieler Menschen eine Chance von morgen.“ Es stehe völlig außerfrage, dass die Einwanderung so vieler Menschen Deutschland noch Einiges abverlangen werde. Das werde Zeit, Kraft und Geld kosten, insbesondere bei der Integration der Flüchtlinge, die dauerhaft in Deutschland blieben.

Es sei zwar eine „besonders herausfordernde Zeit, in der wir leben“, sagte die Kanzlerin. Merkel sagte, wenig überraschend: „Wir schaffen das, denn Deutschland ist ein starkes Land.
Bundeskanzlerin Angela Merkel warnt vor einer Spaltung Deutschlands.  

"Die Deutschen dürften nicht jenen folgen, die mit Kälte oder gar Hass in ihrem Herzen ein Deutschsein allein für sich reklamieren“.

-
Das perfide Geschäft mit ihre/eure Krankheiten:
Krankenhäuser wollen nur unser Bestes: Daten, die sie dann weitergeben. Was der Arzt über unsere Krankheit weiß, ist der Krankenkasse viel Geld wert. 
Den geheimen Datentausch merken die Patienten erst, wenn sie von ihrer Kasse verdächtig detailliert verhört werden. 

Intimsphäre? Datenschutz? 

liebe Leute, hier regiert nur das eine  Motto:
Was der Kranke nicht weiß, macht ihn nicht heiß – Hauptsache, wir wissen alles über ihn. 
Die Jagd nach Risikopatienten wird nämlich mit riesigen Gewinnen belohnt.
 mehr …

♫ ♪ Dee Ex - FREIHEIT - Dee Ruhe vor dem Sturm... ♪ ♫



De3x - Deutsch ist nicht = Nazi !!





12/29/2015

Sergej Lawrow: „Europäer verstehen immer besser, was in Ukraine passiert“



Der russische Außenminister Sergej Lawrow hat in einem Interview gegenüber der Zeitung "Kommersant" die Ergebnisse des scheidenden Jahres zusammengefasst und zugleich eine Prognose für 2016 abgegeben.
 
Sitzung der ukrainischen Obesten Rada
Bloomberg: Ukraine am Rande des politischen Selbstmords
 
 
2015 sei „ein schwieriges Jahr für die internationalen Beziehungen“ gewesen, stellte der russische Chefdiplomat fest: „Es war eine immer intensivere Konkurrenz um den Einfluss auf den andauernden Transformationsprozess des internationalen Systems zu spüren.“ 
 
Nach seinen Worten ließen sich zwei Haupttendenzen beobachten: Einerseits gehe es darum, „diese Konkurrenz in eine zivilisierte Richtung zu lenken, die Notwendigkeit der Förderung kollektiver Arbeit an der Abwehr der immer neuen Herausforderungen (…) auf Basis des Völkerrechts und der zentralen Rolle der UNO in den Vordergrund zu stellen. Andererseits wurde die Linie zur Sicherung,  der eigenen Dominanz in den internationalen Angelegenheiten, trotz der objektiven Realität, zum Aufzwingen des eigenen Willens allen anderen zwecks einseitigen Profits offensichtlich“, betonte Lawrow. 
 Ferner hob er auch andere Instabilitätsfaktoren hervor, vor allem in der Weltwirtschaft. „Vor dem Hintergrund der Krisenerscheinungen in der Eurozone und anderen Regionen sowie der anhaltenden ungleichmäßigen Wirtschaftsentwicklung wurden immer intensivere Versuche offensichtlich, eigene Interessen auf Kosten anderer zu schützen und den globalen Wirtschaftsraum zu spalten.“

Zudem stellte der Minister fest, dass im Informationsbereich „beispiellose Kampagnen“ zu beobachten gewesen seien, „die unter anderem gegen unser Land gerichtet waren“. „Besonders verschärft“ habe sich die Situation mit einem „beispiellosen Anstieg der Terrorgefahr“.

Russland habe aber „unter diesen Bedingungen aktiv und dynamisch gehandelt und sich bemüht, seiner Verantwortung für das Geschehen in der Welt als einer der größten Staaten der Welt und als ständiges Mitglied des UN-Sicherheitsrats gerecht zu werden“. Die wichtigste Aktivitätsrichtung der russischen Diplomatie sei die Förderung „des internationalen Widerstands gegen die terroristische Aggression“ sowie der Bildung einer „umfassenden Anti-Terror-Front“ gewesen. 
In diesem Kontext hob Lawrow vor allem den Syrien-Einsatz der russischen Luftstreitkräfte hervor. Dabei sei „offensichtlich geworden, wer wirklich gegen die Extremisten kämpft und wer als deren Mithelfer agiert, seine eigenen egoistischen Ziele verfolgt und – wie die Türkei – denjenigen, die der Terrorgefahr widerstehen, verräterische Schläge in den Rücken versetzt.“

2015 habe sich Moskau vor allem um die Regelung von zwei Konflikten bemüht:  Syrien und Ukraine. „Dank unserem Vorgehen wurde der so genannte Wiener Prozess zur Förderung der politischen Regelung in Syrien möglich, an dem sich alle Staaten beteiligen, die einen wichtigen Beitrag zu diesen Bemühungen leisten können. Im Laufe des ganzen Jahres tat unser Land auch sein Bestes, um den Ukrainern bei der Überwindung ihres Binnenkonflikts zu helfen“, stellte Lawrow fest.
 
Kreml: Destabilisierung in Syrien begann ähnlich wie in Ukraine
Assad: Krisen in Syrien und Ukraine sind "Werk ein und desselben Architekten“
Im Kontext der Syrien-Regelung verwies er darauf, dass die syrischen Oppositionskräfte unter Mitwirkung des UN-Beauftragten Staffan de Mistura „eine kollektive Plattform“ bilden und sich über die Zusammensetzung ihrer Delegation bei den Verhandlungen mit der syrischen Regierung entscheiden müssten. Die Behörden in Damaskus haben ihre Bereitschaft zu solchen Gesprächen bereits signalisiert. Zugleich warnte der Chefdiplomat, dass der politische Regelungsprozess in Syrien „nicht ewig verzögert werden kann“. Innerhalb von „ungefähr anderthalb Jahren“ müssten sich die Syrer über eine gemeinsame Landesverwaltung auf einer konfessionsfreien Basis einigen, eine neue Verfassung entwickeln und Wahlen unter UN-Beobachtung durchführen.

Im Zusammenhang mit der Ukraine-Krise räumte Lawrow ein, dass die Minsker Friedensvereinbarungen zwar nicht rechtzeitig (bis 31. Dezember) umgesetzt werden könnten, doch das so genannte "Normandie-Quartett" (Ukraine, Russland, Deutschland, Frankreich) sehe, dass dieses Abkommen weiterhin in Kraft bleiben sollte. „Sehr vieles hängt von der Effizienz des Dialogs zwischen Kiew, Donezk und Lugansk ab“, stellte der Minister fest. 

„Die Konfliktseiten, vor allem die ukrainischen Behörden, müssen den politischen Willen zeigen, auf dem Verhandlungsweg Kompromisse zu erreichen, die im Minsker Maßnahmenkomplex verankert sind. Es ist völlig sinnlos, die eigene Position einseitig anderen aufzuzwingen, geschweige denn zu versuchen, Russland für die Verzögerung der Regelung durch Kiew verantwortlich zu machen.“ 


Der Rada-Abgeordnete und Ex-Chef des rechtsextremistischen Rechten Sektors, Dmitri Jarosch
Rechter Sektor bekommt weniger radikalen Nachfolger in Ukraine – Ex-Chef Jarosch
 
 
Poroschenko wird reicher, während Ukraine vor Abgrund steht
 
Zugleich zeigte er sich überzeugt, dass die Europäer „immer besser verstehen“, was in der Ukraine vor sich gehe, unter anderem „dass der neue Versuch der Kiewer Behörden, auf militärische Gewalt zurückzugreifen (…), schwere, tragische Folgen haben würde, vor allem für das ukrainische Volk.“

In der vorigen Woche hatten die EU-Staats- und Regierungsoberhäupter beschlossen, die aktuellen antirussischen Wirtschaftssanktionen, die am 31. Januar 2016 auslaufen, bis zum 13. Juli zu verlängern. 

Gleichzeitig gaben gleich mehrere Quellen in den EU-Strukturen zu verstehen, dass es den EU-Politikern im Sommer viel schwerer fallen würde, eine neue Verlängerung der Restriktionen zu beschließen.
 
Quelle:  Sputnik 

Mit fast 100 Mrd. Dollar Defizit zwingt Saudi-Arabien zum Sparen

- Billiges Öl zwingt Saudi-Arabien zum Sparen

Die Scheichs kommen in Geldnot
Der Ölpreis steht tief – und die Ölmonarchien am Golf hören nicht auf, noch mehr Öl in den Markt zu drücken. Doch langsam wird auch bei ihnen das Geld knapp. 

Saudi-Arabien muss den Gürtel enger schnallen

Kaum ein Land hat sich in der Vergangenheit so verschwenderisch gegeben wie Saudi-Arabien. Doch der niedrige Ölpreis bringt die Haushälter in Riad in Not. Das Königreich muss Subventionen kürzen und neue Steuern einführen. 

Wegen des Preisverfalls beim Öl ist Saudi-Arabien dieses Jahr tief in die roten Zahlen gerutscht. 
Der Staatshaushalt werde das Jahr mit einem Rekordminus von 98 Milliarden Dollar (89,4 Milliarden Euro) abschließen, erklärte das Finanzministerium in Riad am Montag. 
Die Regierung zog umgehend Konsequenzen: Die Benzinpreise wurden drastisch erhöht und Subventionen auch für Wasser und Strom gekürzt.

Die Einnahmen Saudi-Arabiens beliefen sich dieses Jahr auf schätzungsweise 608 Milliarden Riyal (148 Milliarden Euro), etwa 15 Prozent weniger als erwartet und 42 Prozent weniger als im Vorjahr. Die Ausgaben summierten sich hingegen auf voraussichtlich 975 Milliarden Riyal, erklärten Vertreter des Finanzministeriums bei einer Pressekonferenz in Riad.

Es ist das zweite Jahr in Folge, dass der weltgrößte Ölexporteur ein Minus im Staatshaushalt verbuchen muss. 
Für 2016 rechnet das Finanzministerium ebenfalls mit einem deutlichen Defizit von 87 Milliarden Dollar (rund 79 Milliarden Euro). Die Einnahmen belaufen sich demnach auf schätzungsweise 513,8 Milliarden Riyal. Das wäre der niedrigste Wert seit 2009 - damals war der Ölpreis wegen der weltweiten Finanzkrise eingebrochen. Die Ausgaben sollen bei 840 Milliarden Riyal liegen. 

Das Ministerium kündigte bereits an, dass die hohen staatlichen Subventionen für Wasser, Strom und Kraftstoff auf den Prüfstand kämen. Möglicherweise würden zudem öffentliche Dienstleistungen teurer. Auch könnten eine Mehrwertsteuer und andere neue Steuern eingeführt werden.

In fünf Jahren sind die Ersparnisse weg
Wenig später beschloss der von König Salman geleitete Ministerrat dann eine Erhöhung mancher Benzinpreise um mehr als 50 Prozent. Einige Preiserhöhungen würden bereits ab Dienstag gelten, meldete die amtliche Nachrichtenagentur SPA. 
Auch bei den staatlichen Subventionen werde es Änderungen geben, so dass Diesel, Kerosin, Strom oder Wasser teurer würden.

Der Ölpreis befindet sich seit langem im Sinkflug. Seit Mitte 2014 ist er um mehr als 60 Prozent gesunken und liegt nun unter 40 Dollar pro Barrel (159 Liter). Der Ölverkauf sorgt normalerweise für mehr als 90 Prozent der saudiarabischen Staatseinnahmen.

Die Saudi-arabische Regierung behielt aber ihre hohen Ausgaben bei. Auch führt das Land eine Militärintervention gegen vom Iran unterstützte, schiitische Rebellen im Jemen an. 
Genaue Angaben zu den Kosten dieses Einsatzes gibt es bisher nicht. Ein Viertel der Ausgaben im Haushalt im nächsten Jahr sind aber für Verteidigung und Sicherheit reserviert. 

Der Internationale Währungsfonds (IWF) hat Saudi-Arabien gewarnt, dass ohne Einsparungen und Reformen die Finanzreserven des Landes in nur fünf Jahren aufgebraucht sein würden.


Quelle: Frankfurter Allgemeine.














US-Medien verlieren Medienkrieg gegen RT - Amerikanische Gesetzgeber erschüttert:

Die amerikanischen Gesetzgeber sind laut Washington Times von der Tatsache erschüttert, dass RT eine Revolution bei der Informationsverbreitung gelungen ist, während die traditionellen amerikanischen Medien sich in einem Zustand der Stagnation befinden.

RT-Logo
© Sputnik/ Evgeny Biyatov
10 Jahre RT: TV-Sender veranstaltet internationale Konferenz zu Politik und Medien

Den US-Gesetzgebern zufolge hat sich die Zuschauerzahl des russischen Nachrichtensenders RT in den vergangenen Jahren vervielfacht. 
Der Sender selbst, wie aus dem Artikel der amerikanischen Zeitung hervorgeht, ist zu einem vollwertigen Spieler im europäischen und amerikanischen Medienraum geworden. Und obwohl Kongressabgeordnete weiterhin zum Kampf gegen die "russische Propaganda" aufriefen, geben sie zu, dass die US-Medien dem russischen Fernsehsender nichts entgegenzusetzen haben, so Washington Times.

"Bemerkenswert sind die komplizierten Medienangriffe, die durch RT im gesamten Raum von Ost- und Zentraleuropa, im Mittleren Osten und in Lateinamerika umgesetzt werden. Und wir bekämpfen das nicht einmal effektiv", zitiert die Zeitung Edward Royce, der im US-Repräsentantenhaus den Bundesstaat Kalifornien vertritt.

Dabei sind die US-Gesetzgeber laut Washington Times vor allem von der Tatsache erschüttert, dass RT eine Revolution in der Informationsverbreitung gelungen ist, während die traditionellen amerikanischen Medien wie "Radio Free Europe" und "Voice of America" größtenteils im Zustand einer Stagnation sind.

Der gleichen Meinung seien auch viele osteuropäische Diplomaten, so der Artikel. "Das ist ein Informationskrieg und wir verlieren ihn", sagte der litauische Außenminister Linas Linkevičius.

Das Mediennetzwerk RT betreibt drei Rund-um-die-Uhr-Nachrichtensender auf Englisch, Arabisch und Spanisch, zwei weitere englischsprachige Sender RT America und RT UK, den Dokumentarsender RTD, die Videoagentur Ruptly sowie zahlreiche Nachrichtenportale auf Englisch, Russisch, Spanisch, Arabisch, Deutsch und Französisch.

Einwanderer Rein! – Europäer raus! Gleichschaltung der Länder mit Flüchtlingsströme

Der Begriff Globalisierung = Volkszerstörung durch Völkervermischung.
Seit 1950 lässt die UNO an die internationale Presse die verlogene Grundthese verbreiten: «Es gibt keine Rassen»
   
“Unter Globalisierung versteht man die rechtliche, ökonomische und politische Vorrangstellung einer sogenannten “Einen Welt“ (“One World“) und ihrer Erfordernisse gegenüber den Belangen und Rechten der souveränen Nationen.

Die weltweite Arbeitsteilung, ohne Rücksichtnahme auf gewachsene regionale Strukturen, hat ein verflochtenes System von Abhängigkeiten entstehen lassen, ebenso die Zerstörung eigenständiger regionaler und nationaler Lebens- und Wirtschaftsformen. 
Die freie Marktwirtschaft wird zerstört, Weltkonzernen und Weltmonopolen ausgeliefert, und Richtung eine Weltstaats gelenkt.

Mit der von der UNESCO betriebenen Propaganda sollen den Völkern und Rassen als Trägern des Selbstbestimmungsrechtes ihre Eigentümlichkeit abgesprochen werden. 
Mit der Kriminalisierung des nationalen und rassischen Bekenntnisses wird der Weg zu ihrer Vernichtung planiert.




Gründer der »Paneuropa-Union:Richard Nikolaus Graf Coudenhove-Kalergi -  in seinen Buch PRAKTISCHER IDEALISMUS erschienen 1925. 

Er kann » … als Schöpfer des Europagedankens in seiner modernen Form gelten  laut einem offiziellen Info-Blatt der »Paneuropa Deutschland e. V.  balder.org/judea/Richard-Coudenhove-Kalergi-Praktischer-Idealismus-Wien-1925-DE.php 
Das verschweigen natürlich unsere Mainstreammedien!

-
Deutsche Bank lobt Merkels schnelle Flüchtlingspolitik .
Ohne Zuwanderung würde Deutschland zu einem "in sich gekehrten Land", schreibt der Chefvolkswirt der Deutschen Bank in der ZEIT. Merkel habe diese Gefahr erkannt.  

Somit werden die Deutsche Bürger schneller Betrogen Besiedelt und Entheimatet...
Wenn sich Millionen Fremde und deren Nachwuchs in ein Territorium eines anderen Volkes niederlassen, konkurrieren sie natürlich mit diesem um Raum (Land, Wohnungen), Nahrung und finanzielle Zuwendungen, die aus der Wertschöpfung des ansässigen Volkes generiert wird.
  

Mea culpa. Mea maxima culpa. Die ideologische Grundlage der geistigen Versklavung- Globalisierung und Migration als Naturgesetz .

Als COMPACT 11/2015 in Jürgen Elsässers Artikel „Endstation Bürgerkrieg“ auf die Gefahr der durch den IS gestohlenen Blanko-Pässe hinwies, da herrschte noch Schweigen und Abwiegeln im Konformistenwald. Das einzig Laute: Der Vorwurf, dass COMPACT mal wieder Hetze betreibe. 

Eigentlich ist die Feststellung gar nicht so originell: In einen unkontrollierten, jeder Überprüfung entzogenen Einwanderungsstrom können sich problemlos Terroristen mischen. Dass dies vom IS auch geplant war, zeigte sich im März 2015, als er syrische Blanko-Reise-Pässe erbeutete. 

Trotzdem gab es offizielle Entwarnung, die der Spiegel gerne zitierte: „Unmittelbar Gefahr, dass Terroristen damit nach Deutschlands einreisen könnten, bestehe wegen der Visumspflicht nicht, sagte eine Sprecherin“ des BKA. 
-
Noch am 04.10.15 schrieb IMK-Chef Lewentz im Focus, dass es „keine Terroristen unter Flüchtlingen“ gebe. 
 Dann kamen die Attentate von Paris. 

Inzwischen schiebt auch die Konformistenpresse Panik, dass Passfälschung eben doch Terror-Import fördert. Focus widmet dem Thema sogar einen Live-Ticker.

Dass COMPACT aber nicht gegen die Flüchtling hetzt,
sondern gegen die Flüchtlings- und Grenzpolitik der deutschen Regierung 

 – das ist ein Unterschied, der so manchen systemkonformen Zeitgenossen überfordert.


The Muslim Brotherhood infiltrates Europe (English subtitles)
The muslin brotherhood is the mother of Al Qaeda. 

This organization spreads the wahabbi ideology and creates fertile ground to jihadists movements in Europe.














 

Merkel steht mit einem Bein im Gefängnis in der BRD-Vasalenstaat.


 
 


Über die Themen der neuen COMPACT-Ausgabe diskutieren Chefredakteur Jürgen Elsässer, Marc Dassen und Mario Rönsch

Ob die Kanzlerin weiß, dass sie schon mit einem Bein im Gefängnis steht? 

Rechtsgutachten, die ihr den Bruch von Gesetzen vorwerfen, werden mittlerweile sogar von etablierten Medien verbreitet. 

Und im Innenministerium von Thomas de Maizière kursieren Papiere, welche die Polizei zur Meuterei aufrufen.


COMPACT 12/2015: Merkel? Verhaften!






 https://www.compact-online.de/











Oproep Sohaib al-Rawi: "Vluchtelingen kunnen eindelijk weer terug naar hun land.".

Het COA kan de bussen terug gaan reserveren

Na de herovering van (grote delen van) de Iraakse provinciehoofdstad Ramadi op strijders van IS, moeten gevluchte inwoners al de komende dagen terugkeren. 
Dat zei gouverneur Sohaib al-Rawi van de provincie al-Anbar.
 
Ramadi werd in mei ingenomen door IS. Sindsdien zijn uit de stad 276.000 inwoners verdreven, aldus cijfers van de Internationale Organisatie voor Migratie. 

De meesten zijn uitgeweken naar de honderd kilometer verder gelegen hoofdstad Bagdad.

De regering van Irak meldde zondag de herovering van Ramadi. Degenen die terugkomen wacht wel de taak om hun stad opnieuw op te bouwen. 
Ongeveer 80 procent van de infrastructuur en huizen werden tijdens de gevechten vernietigd. Regeringstroepen zijn in Ramadi nog steeds bezig boobytraps en landmijnen van IS onschadelijk te maken. (bron) 


Video: The Muslim Brotherhood infiltrates Europe (English subtitles)

Het moslimbroederschap PROJECT om het Westen te veroveren. 

En ga er maar gerust van uit dat elke infiltrant,handelt in het volle bewustzijn van dat jihadproject.


Muslim Brotherhood (oftwel HET PROJECT) in the Netherlands:
https://welketoekomst.files.wordpress.com/2012/08/muslim_brotherhood_in_the_netherlands.pdf